Sunufl. Almanya dan. Türkiye den. Söylefli. Portre. Oda dan

Ebat: px
Şu sayfadan göstermeyi başlat:

Download "Sunufl. Almanya dan. Türkiye den. Söylefli. Portre. Oda dan"

Transkript

1

2

3 Editorial Titelthema Wirtschaftstrends in der Türkei zum Jahreswechsel... Aus Deutschland Export schafft neue Arbeitsplätze... Going international Umfrage Startothek: Gründungsrecht online... Aus der Türkei Investitionsportal Türkei in deutscher Sprache.. Ein weiterer Meilenstein für die Gründung der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul... Interkulturelles Treffen im Rahmen der Kooperation... Aus der Kammer Buchbesprechung Interview Mercedes-Benz Financial Services Turkey... Porträt Jungheinrich Türkei Sunufl 5 Kapak Konusu 28 Türkiye Y l Bafl nda Ekonomik E ilimler... Almanya dan 34 hracat 200 bin yeni iflyeri yarat yor... Going International Anketi Startothek: fiirket kurulufllar için online hukuk deste i... Türkiye den 37 Ekonomi ve bilim dünyas aras nda iflbirli i... Türkiye Yat r m Portali çok dilli hizmette... Türk- Alman Üniversitesi'ne bir ad m daha... Söylefli 40 Mercedes-Benz Finansal Hizmetler... Portre 42 Jungheinrich Türkiye... Oda dan 44 Kitap - Yay n Inhalt/ çindekiler Zahlen-Daten-Fakten 49 Rakamlar-Veriler-Bilgiler 49 Impressum Künye Januar Februar März 2008 Nr. 43 Ocak fiubat Mart 2008 Say : 43 Anschrift / Adres Yeniköy Cad. No: Tarabya - stanbul Tel: Fax: Herausgeber Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Teoman Yelkencio lu mtiyaz Sahibi Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odas ad na Yönetim Kurulu Baflkan Teoman Yelkencio lu Verantwortlicher Chefredakteur Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Marc Landau Sorumlu Yaz flleri Müdürü Oda n n Genel Sekreteri ve Yönetim Kurulu Üyesi Marc Landau Produktion / Yapım Türkei-Kurier Halaskargazi Cad. 61/ Harbiye - Istanbul Tel: Fax: Druck / Baskı Özgün Ofset - Istanbul ODA erscheint viermal jährlich ODA dergisi y lda 4 kez yay nlan r Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten. Eine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben können wir nicht übernehmen. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers und nicht notwendigerweise der Kammer wieder. Wiedergabe, auch auszugsweise, ist nur mit Quellenangabe gestattet. Yay ndaki bilgiler yay nlanm fl güvenilir kaynaklardan özenle derlenmifltir. Ancak Oda m z bilgilerin içeri i ve do rulu u aç s ndan sorumluluk yüklenmez. mzal yaz lardaki görüfller, yazarlar n kendi görüflleridir. Oda bu konuda sorumluluk kabul etmez. Kaynak gösterilmeden al nt yap lamaz ve kullan lamaz. 3

4

5 Sehr geehrtes Mitglied, Die gute Nachricht zuerst: Deutschland dürfte nach den jüngsten türkischen Statistiken im vergangenen Jahr seine Türkeilieferungen um 17,5 % gesteigert haben. Während der ersten elf Monate 2007 stiegen die deutschen Exporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 13,4 auf 15,7 Mrd. US-Dollar. Da der Trend im letzten Quartal nach oben zielte, könnten im Dezember noch einmal gut 1,5 Mrd. hinzugekommen sein. Die Zahlen des Statistischen Bundesamts werden nicht zuletzt aufgrund der Kursentwicklung des Dollars eine niedrigere Zuwachsrate ausweisen. Aber dennoch dürfte es Deutschland gelungen sein, seinen Status als Haupthandelspartner der Türkei aufrecht zu erhalten, auch wenn der Abstand zum Hauptlieferland Russland geringer wird. 26,8 Mrd. Dollar betrug das deutschtürkische Handelsvolumen von Januar bis November 2007 während sich der türkisch-russische Warenaustausch auf 25,3 Mrd. belief. Als Lieferland konnte Russland seine Führungsposition ausbauen. Vor allem Dank der Lieferung von Energierohstoffen hat die Russische Föderation jetzt einen Anteil von 13,6 (12,8)% an den türkischen Importen, gefolgt von Deutschland mit einem Marktanteil von 10,2 (10,6)%. China mittlerweile Lieferland Nr. drei konnte seinen Anteil auf 7,8 (6,9)% erhöhen. Zusammen stehen diese drei Länder also für über 30% der türkischen Importe. Alle drei erzielen einen Handelsbilanzüberschuss, der allerdings sehr ungleich verteilt ist. China, dessen Exporte in die Türkei seine Importe um etwa das zehnfache übersteigen, erzielt einen Überschuss von 11 Mrd. US Dollar, Russland bringt es auf 16,7 Mrd. US Dollar und Haupthandelspartner Deutschland immerhin auf 4,7 Milliarden. De erli üyemiz, Önce iyi haber: En yeni Türk istatistiklerine göre Almanya Türkiye ye sevkiyatlar n %17,5 oran nda art rm fl görünüyor y l n n ilk onbir ay içerisinde Alman ihracat bir önceki y l n ayn dönemine göre 13,4 milyar ABD Dolar ndan 15,7 milyar ABD Dolar na ç kt. Son üç ayl k dönemde e ilim yukar do ru oldu undan, aral k ay nda da buna 1,5 milyar Dolar n daha eklenmifl oldu u tahmin ediliyor. Alman Federal statistik Dairesi nin say lar Dolar kurundaki de iflimlerin de etkisiyle daha düflük bir büyüme oran gösterecektir. Ancak yine de Almanya, bafll ca tedarikçi ülke olan Rusya ile aras ndaki mesafe azalm fl da olsa, Türkiye nin ana ticaret orta olarak konumunu sürdürmeyi baflarm fl görünüyor. Ocak-Kas m 2007 döneminde Alman-Türk ticaret hacmi 26,8 milyar Dolar olarak gerçekleflti; buna karfl l k Türk-Rus mal al flverifli 25,3 milyar Dolar da kald. Rusya ise tedarikçi ülke olarak liderlik konumunu daha pekifltirebildi. Özellikle enerji ham maddelerinin sa lanmas sayesinde, Rusya Federasyonu flimdi Türkiye nin ithalat nda %13,6 (% 12,8) pay sahibi, onu Almanya % 10,2 (% 10,6) pazar pay yla izliyor. Art k üç numaral tedarikçi ülke olan Çin, pay n %7,8 e (% 6,9) yükseltebildi. Dolay s yla bu üç ülkenin toplam, Türkiye nin ithalat n n % 30 undan fazlas n sa lamakta. Üç ülke de ticaret fazlas sa lad, ancak ticaret fazlas n n da l m hayli eflitsiz. Türkiye ye ihracat ithalat ndan yaklafl k on kat fazla olan Çin, 11 milyar ABD Dolar l k bir fazla elde etti, Rusya 16,7 milyar Dolar a ulaflt, ana ticaret orta Almanya ise yine de 4,7 milyar Dolar ticaret fazlas sa lamay baflard. Marc Landau Geschäftsführer / Genel Sekreter Editorial/Sunufl 55

6 Wirtschaftstrends in der Türkei zum Jahreswechsel Titelthema Die türkische Wirtschaft erweist sich zum Jahresende 2007 als erstaunlich resistent gegenüber Störungen. Weder die politische Verunsicherung durch die vorgezogenen Parlamentsund die Präsidentenwahlen noch die Zuspitzung der Lage in den Grenzgebieten zum Irak oder die Krise auf den nordamerikanischen Hypothekenmärkten haben bisher zu merklichen Einbrüchen geführt. Sollte die innenpolitische Lage stabil bleiben, steht das Jahr 2008 im Zeichen wieder beschleunigter wirtschaftlicher Reformanstrengungen. Gesamtwirtschaftlicher Ausblick Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts Für 2007 rechnet die türkische Regierung mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 5,0%, was eine leichte Abschwächung des Wachstums gegenüber 2006 (6,1%) bedeutet. Seit der wirtschaftlichen Krise 2001 hatten die Steigerungsraten im Durchschnitt bei jährlich über 7% gelegen. Diese Größenordnung halten Experten wie der ehemalige Wirtschaftsminister Kemal Dervis auch zukünftig für notwendig, wenn die Türkei ihre wirtschaftlichen und sozialen Problem lösen will. Für das Jahr 2008 sehen sowohl die Regierung in Ankara als auch der Internationale Währungsfonds (IWF) wieder ein leicht beschleunigtes Wachstum, die Schätzungen liegen bei 5,5% bis 6,0%. Wichtiger Antrieb für die Entwicklung des BIP war 2007 der Export, der auch 2008 deutlich schneller wachsen dürfte als die Gesamtwirtschaft. Zweiter Motor bleiben die Investitionen, die in den ersten 6 Monaten einen Anteil von 21,8% am BIP hatten. Sie nahmen mit etwa 10% bis zum 2. Quartal 2007 etwas weniger zu als im Vorjahr, als ein Plus von 14% zu verzeichnen war, zum Jahresende wird eine weitere Verlangsamung erwartet. Als dritte Wirtschaftliche Eckdaten 2006 bis 2008* (reale Veränderung in %) Triebkraft gilt die Bauwirtschaft, die sich weiterhin äußerst dynamisch zeigt. In den ersten beiden Quartalen 2007 lagen die erzielten Umsätze hier um 16,2% beziehungsweise 19,4% über den Werten von Positive Signale gehen diesbezüglich von den im Herbst 2007 in kleinen Schritten gesenkten Zinsen aus. Der Leitzinssatz der Zentralbank liegt aber bei immer noch sehr hohen 16,25%, die realen Zinsen auf weltweitem Spitzenniveau. Dies sichert bis auf weiteres die in Anbetracht des hohen Leistungsbilanzdefizits notwendigen Kapitalzuflüsse aus dem Ausland, erschwert aber andererseits die Kreditnahme durch inländische Investoren. 6 BIP Wareneinfuhr (cif) Bruttoanlageinvestitionen Privater Verbrauch ,1 17,7 13,5 5,1 *) 2007 und 2008 Prognosen Quellen: Türkiye Istatistik Kurumu (TÜIK), Jahresprogramm der Regierung für 2008, IWF ,0 18,9 6,2 3, ,5 9,6 5,8 4,8 Der IWF schätzt die Auslandsverschuldung der Türkei für Ende 2007 auf 222 Mrd. US$. Bei erfolgreicher Konsolidierung des Haushaltes wird 2008 voraussichtlich das Jahr mit der absolut höchsten Belastung durch den

7 Schuldendienst, danach ist ein Absinken zu erwarten. Haushaltsdisziplin steht daher an hoher Stelle im Programm der neuen Regierung, die hierzu auch unpopuläre Maßnahmen, wie Steuererhöhungen bei Benzin oder Zigaretten, in Kauf nimmt. Diese wirken tendenziell bremsend auf die ohnehin schwächelnde Inlandsnachfrage. Erleichternd ist diesbezüglich der derzeit hohe Kurs der Neuen Türkischen Lira (Yeni Türk Lirasi, YTL), der Importe verbilligt und damit auch den Effekt der hohem Rohölpreise dämpft. Wechselkursgewinne der YTL insbesondere gegenüber dem US-Dollar verringern tendenziell allerdings die Wettbewerbsfähigkeit türkischer Exporte. Da deren größter Teil aber in den Euro-Raum geht, wirkt sich dieser Effekt weniger stark aus. Gesamtwirtschaftliche Prognosen Indikator 1) BIP Bruttoanlageinvestitionen Privater Verbrauch Wareneinfuhr (cif) Warenausfuhr (fob) Durchschnittsstundenlohn 2) Verfügbare Einkommen Inflationsrate 3) Arbeitslosenquote (keine Änderungsrate) Kreditzinsen (%) Staatsverschuldung, brutto (% des BIP) ,4 25,7 9,2 19,0 15,7 12,2 1,3 7,7 10,3 18,0 71, ,1 13,5 5,1 17,7 16,1 13,2 4,0 9,6 9,9 25,0 63, ,0 6,2 3,9 18,9 21,6 k.a. k.a. 7,7 9,7 25,0 57, ,5 5,8 4,8 9,6 12,5 k.a. k.a. 5,5 9,6 20,0 k.a. 1) Reale Veränderung gegenüber Vorjahr in %, 2007 und 2008 Prognosen; 2) verarbeitende Industrie; 3) Konsumentenpreisindex im Zwölfmonatsvergleich zum Jahresende Quellen: Jahresprogramm der Regierung 2008; Mittelfristiges Programm der türkischen Regierung; TÜIK; Zentralbank Titelthema Die gesamten Investitionen in der Türkei lagen in den ersten 6 Monaten 2007 mit 62,5 Mrd. YTL nach Angaben von TÜIK nominal um 22,0% über dem im Vorjahreszeitraum erreichten Stand. Etwa 85% davon entfielen auf den Privatsektor, darunter wiederum 53,4% auf Maschinen und Ausrüstungen sowie 46,6% auf Bauinvestitionen. Bei den öffentlichen Investitionen dominierte mit 71,1% des Ausgabevolumens von 9,5 Mrd. YTL der Bereich Infrastruktur. Mittelfristig betrachtet befindet sich das Investitionsgeschehen in der Türkei in einem Übergangsstadium. Zwei Trends lassen sich ausmachen: erstens eine stärkere Zuwendung insbesondere ausländischer Investoren zu realwirtschaftlichen Projekten. Zwar lag der Anteil der Zuflüsse in den Finanzsektor auch 2007 noch sehr hoch - im Zeitraum Januar bis August bei 61% der ausländischen Direktinvestitionen. Der Prozess der Neuordnung der Branche in der Türkei gilt aber nun als weitgehend abgeschlossen. Die größten Einzeltransaktionen 2007 waren der Erwerb von 20% der Akbank durch die Citibank für 3,1 Mrd. US$ und die Übernahme der Finansbank durch die National Bank of Greece für 2,3 Mrd. US$. Für 2008 wird noch die Investitionen anteilige Privatisierung der staatlichen Halkbank erwartet. Zum anderen verschiebt sich der Fokus bei den Motiven zur Investition. Der Blick auf die Türkei als kostengünstiger Produktionsstandort verliert relativ an Bedeutung, strukturelle Faktoren wie Lage, EU-Nähe, ein wachsender Inlandsmarkt, eine vielfältige Produktionslandschaft in einigen Branchen und Qualitäts- und Produktivitätsfortschritte gewinnen langsam an Gewicht. Der Wandel der Perspektive zeigt sich auch in den Anstrengungen, die Infrastruktur zu verbessern, den Anteil von Forschung und Entwicklung im Land zu erhöhen und in übergeordneten Zielsetzungen, etwa die Türkei zu einer Energiedrehscheibe zwischen Europa, dem Mittleren Osten und Zentralasien auszubauen - greifbar durch zahlreiche Erdöl- und Erdgaspipelineprojekte. Das Gesamtvolumen der ausländischen Direktinvestitionen schätzt der Verband Internationaler Investoren in der Türkei für 2007 auf über 20 Mrd. US$. Bis Ende August waren es 13,9 Mrd. US$, wovon 21% (851 Mio. US$) auf das produzierende Gewerbe entfielen. Hieran hatte die chemische Industrie mit 34% den größten Anteil, gefolgt von nicht-metallischen Mineralien (27%) und dem Bereich Raffinerien und Kohle (18%). 7

8 Konsum Titelthema Die Bevölkerung der Türkei ist jung und konsumfreudig. Nach Angaben des türkischen Statistikamtes TÜIK flossen 2007 im 1. Halbjahr 67% des BIP (192 Mrd. YTL) in den privaten, weitere 13,9% in den öffentlichen Konsum. Die geringe Sparquote von 11% (2006, nach IWF-Angaben) verstärkt die Abhängigkeit der Türkei von Kapitalzuflüssen aus dem Ausland. Größte Ausgabenposten im Budget der privaten Haushalte sind Nahrungsmittel und Energie sowie dauerhafte Güter wie Haushaltsgeräte. Der Strukturwandel im türkischen Einzelhandel setzt sich mit der fast monatlichen Eröffnung neuer Einkaufszentren und Shopping-Malls fort. Die verstärkte Präsenz internationaler Marken geht einer jüngst veröffentlichten Studie von Deloitte zufolge einher mit der immer stärkeren Angleichung der Konsumgewohnheiten der türkischen Verbraucher an jene der EU-Länder. Zu den Ergebnissen der Studie zählt auch ein deutlicher werdender Anstieg der Ausgaben zum Jahresende - obwohl für die überwiegend muslimische Bevölkerung das Weihnachtsfest wenig Bedeutung hat. Hier folgt die Nachfrage offenbar globalen Produktpräsentationen. Außenhandel Die türkischen Exporte werden 2007 mit voraussichtlich rund 104 Mrd. US$ erstmals die Grenze von 100 Mrd. US$ überschreiten. Für 2008 prognostiziert der IWF über 115 Mrd. US$, was in Anbetracht der im 1. Halbjahr 2007 erreichten Zunahme von 23,9% zurückhaltend erscheint, zumal insbesondere die boomende Automobilbranche, die sich zum wichtigsten Exportmotor entwickelt hat, weitere Produktionsausdehnungen angekündigt hat. Die hohen Rohstoffpreise, der umfangreiche Kauf von Investitionsgütern im Ausland und die im Zuge des hohen Außenwertes der YTL große Importnachfrage auch bei Konsumgütern lassen jedoch die Einfuhren in die Türkei ebenfalls stark wachsen. Das Jahr 2007 wird daher mit einem gegenüber 2006 nochmals erhöhten Leistungsbilanzdefizit von circa 35 Mrd. US$ abschließen. Deutschland blieb in der 1. Jahreshälfte 2007 knapp vor Russland der wichtigste Handelspartner der Türkei, das sich aufgrund der Lieferung von Energierohstoffen mit einem Anteil von 13,6% an die erste Stelle der türkischen Importe setzte vor Deutschland mit 10,1% und der VR China mit 7,4%. Der Umfang der Importe lag bei 77,4 Mrd. US$ und übertraf damit jenen der Exporte (49,5 Mrd. US$) deutlich. Wichtigstes Zielland für türkische Güter war mit einem Anteil von 11,4% Deutschland vor Großbritannien mit 7,8% und Italien mit 7,4%. Sektoraler Ausblick Produzierendes Gewerbe / Verarbeitende Industrie 8 Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Produktionszunahme im verarbeitenden Gewerbe im ersten Halbjahr 2007 etwas verlangsamt. Nach Angaben von TÜIK betrug die Zunahme in den ersten 6 Monaten 4,7% (2006: 5,6%). Bremsend wirkte sich vor allem das starke Minus bei Unterhaltungselektronik (-33,0%), Büromaschinen (-54,7%) und in der Möbelindustrie (-26,4%) aus. Die größte Dynamik zeigten Elektrogeräte (+33,5%), Metallverarbeitung (+13,9%), Maschinenbau (+13,4%) sowie die holzverarbeitende Industrie (+21,9%). Relativ stabil hält sich trotz scharfer Konkurrenz aus Ostasien die Textilindustrie. Sie konnte im 1. Halbjahr 2007 ein plus von 6,4% verzeichnen (2006: -5,2%), bei den Exporten sogar eine Zunahme um 18,9% auf 3,2 Mrd. US$. Schwerer tun sich die Hersteller von Konfektionskleidung, die die erste Jahreshälfte mit einem immerhin gegenüber dem Vorjahreszeitraum gebremsten Rückgang um 1,9% abschlossen (2006: -4,2%). Erfreulicher zeigte sich für die Branche der Inlandsmarkt, der um knapp 4% zunahm. Für 2008 wird eine Fortsetzung dieser Trends erwartet.

9 Kfz- Industrie Der inländische Markt für Kfz zeigte sich im Jahresverlauf 2007 erneut schwach. Erst die Monate September und Oktober weisen ein Plus gegenüber den allerdings niedrigen Werten des Vorjahres aus. In den ersten drei Quartalen 2007 konnten in der Türkei insgesamt Fahrzeuge abgesetzt werden, das waren 16,5% weniger als im Vorjahr, das Gesamtjahr könnte bei etwa -10% abschließen. Die größten Marktanteile erzielten bei Pkw Renault (16,1%), Fiat (10,0%), Ford (9,0%), Toyota (8,9%) und Opel (7,6%). Für 2008 ist der Marktzutritt des iranischen Herstellers Iran Khodro mit der Marke Samand angekündigt. Weitere Neuzugänge sind Mahindra aus Indien und die chinesische Marke Chery. Eine Belebung des Inlandsmarktes könnte von der erwarteten starken Zunahme der Zahl der Mietwagen ausgehen. Von circa soll sie bis 2010 auf rund steigen. Weiterhin positiv entwickeln sich für die Branche die Exporte, die in den ersten 9 Monaten 2007 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2006 um 18,4% zunahmen. Nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (OSD) wurden Fahrzeuge ausgeführt - im Gesamtjahr 2006 waren es Die meisten Kfz exportierte in den ersten drei Quartalen 2007 Ford Otosan ( , +22%), gefolgt von Oyak-Renault ( , +14%), Toyota ( , -1%) und Tofas-Fiat ( , +15%). Den größten Zuwachs bei den Ausfuhren erzielte Hyundai mit 134% auf Fahrzeuge. Die positive Entwicklung der Exporte ermöglichte den Herstellern trotz der Schwäche auf dem Inlandsmarkt in den ersten 9 Monaten 2007 eine Produktionssteigerung um 6,9% auf Die Fertigung von Pkw nahm dabei um 12,4% zu, während jene von Nutzfahrzeugen mit einem Plus von 0,1% in etwa konstant blieb. Während der Import fertiger Kfz in den ersten 3 Quartalen 2007 mit einem Minus von 19,5% überdurchschnittlich zurückging (2006: -3,8%), folgt der Teileimport der Produktionszunahme in der Türkei. Im Jahr 2006 lag er mit 9,2 Mrd. US$ um 19,6% über dem Vorjahreswert, die Kfz-Teile-Exporte stiegen um 22,4% auf 4,6 Mrd. US$. Titelthema Chemie samte Branche wird nach Einschätzung des Chemieverbandes TKSD (Türkiye Kimya Sanayicileri Derne i) im Jahr 2007 Zuwächse von etwa 5% verzeichnen können. diesen Zeitpunkt von einer deutlich gestiegenen Produktion von Rohstoffen für die Kunststoffherstellung in neu zu errichtenden petrochemischen Werken aus. Die chemische Industrie der Türkei zeigte im 1. Halbjahr 2007 eine uneinheitliche Entwicklung. Während die Kunststoffbranche einen Zuwachs von 13,3% gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbuchen konnte, legte die Produktion chemischer Grundstoffe nur um 3,2% und jene von Raffinerieerzeugnissen um 5,4% zu. Die ge- Der Fachverband der Kunststoffindustrie in der Türkei PAGEV (Türk Plastik Sanayicileri Araflt rma Gelifltirme ve E itim Vakf ) schätzt die Produktionskapazität für 2007 auf rund 5 Mio. t. Im Jahr 2006 hatte sie 4,3 Mio. t betragen. Das Wachstum des Sektors, 2006 bei 15%, liegt damit 2007 voraussichtlich noch deutlich darüber. Bei einer jährlichen Steigerungsrate von 15% sieht der Verband bis 2014 eine Ausweitung auf 13 Mio. t voraus. Die Rechnung von PAGEV geht für Die zur Jahresmitte 2007 leicht gebremste Konjunktur in der Türkei wirkt sich auf die Hersteller von Farben und Lacken aus. Während der Sektor in den letzten zehn Jahren Wachstumsraten des Produktionsvolumens von 6% bis 7% erreichte und 2006 mit t gegenüber 2005 ( t) noch um 6% zulegen konnte, erwartet der Fachverband BOSAD (Boya Sanayicileri Derne i) für das laufende Jahr einen Wert zwischen 4% und 5%. Maschinenbau Unternehmen anstehende Investitionen zurückstellen lässt. Eine schrittweise Senkung der Leitzinsen durch die Zentralbank seit dem Spätsommer 2007 und die Notwendigkeit von Ersatzinvestitionen lassen die mittelfristige Entwicklung in einem günstigeren Licht erscheinen. Im 1. Halbjahr 2007 erhöhte sich die inländische Produktion von Maschinen und Ausrüstungen offiziellen Zahlen zufolge dennoch um 13,4%, zeigte damit jedoch wie die allgemeine Konjunktur eine gegenüber 2006 etwas nachlassende Aktivität. Günstig entwickelten sich die Exporte 9

10 der Branche. Mit fast 3,6 Mrd. US$ lagen die Maschinenausfuhren (HS-Kapitel 71 bis 74) in den ersten 6 Monaten 2007 um 42% über dem Vorjahreswert. Das fortgesetzt starke Wachstum in Produktionsbranchen wie der Automobilindustrie lässt aber auch die Einfuhren weiter zunehmen. Zum Jahresende 2007 dürfte das Volumen der Maschinenimporte in die Türkei bei etwa 20 Mrd. US$ liegen. Elektrotechnik Titelthema In der Elektrobranche zeigen sich im Jahresverlauf 2007 deutlich voneinander abweichende Trends. Während die Hersteller von Unterhaltungselektronik in den ersten 3 Quartalen einen Produktionseinbruch von 33,0% hinnehmen mussten, legte die Fertigung von elektrischen Haushaltsgeräten mit 33,5% in der gleichen Größenordnung zu. Der erste Wert deutet auf eine Innovationsschwäche der türkischen Elektronikindustrie, die offenbar die Geschwindigkeit, mit der für sie wichtige Märkte in Europa auf Plasma- und LCD-Bildschirme umgestiegen sind, unterschätzt hat. In der Türkei hat sich deren Anteil von circa 11% 2006 auf etwa 35% Mitte 2007 erhöht, in den EU-Ländern liegt er derzeit schon bei rund 80%. In diesem Bereich spüren die türkischen Hersteller nun die starke Konkurrenz aus Südkorea und der VR China. Der Export von Fernsehern sank infolgedessen von 16,2 Mio. Stück im Jahr 2005 auf nur noch 13,9 Mio und wird im laufenden Jahr 2007 wohl nur bei etwa 10 Mio. liegen. Die Produktion, 2006 noch 16,8 Mio. Stück, dürfte 2007 auf etwa 13 Mio. zurückgehen. Die Umstellung der Fertigung auf die neuen Technologien macht hohe Investitionen notwendig. Hierbei erhält die Industrie bis 2009 Fördermittel aus dem Topf des Finanzministeriums für Forschung und Entwicklung - auch die asiatische Konkurrenz profitiere von staatlicher Unterstützung, wird argumentiert. Ab 2008, spätestens 2009, kann also mit einer Trendwende gerechnet werden. Die Ankündigung von Sony, künftig auch in der Türkei produzieren zu wollen, unterstützt diese Einschätzung. Wesentlich freundlicher zeigt sich das Bild bei elektrischen Haushaltsgeräten. Ein leichtes Nachlassen der Inlandsnachfrage im 1. Halbjahr 2007 war wegen des robusten Exportwachstums gut zu verkraften. So stieg der Absatz von Kühlschränken ins Ausland um 28%. In diesem Sektor können die türkischen Hersteller mit den aktuellen Technologien, etwa zum energiesparenden Betrieb, aufwarten. Die stärkste Einzelzunahme gab es bei Herden, insbesondere solchen für Einbauküchen. Im Oktober 2007 kündigte der Weltmarktführer Whirlpool an, im Rahmen eines Joint-Ventures mit dem zur Zorlu Holding gehörenden türkischen Hersteller Vestel Beyaz ebenfalls in der Türkei fertigen zu wollen. Das italienische Unternehmen Indesit will seine Produktionsanlagen in Manisa für rund 30 Mio. Euro erweitern. Im Jahr 2007 werden etwa Kühlschränke die Werkshallen dort verlassen. Die Hausgerätesparte von Bosch-Siemens (BSH) erwartet für 2007 ein Produktionsvolumen von 3 Mio. Geräten und will die Fertigung in der Türkei in den kommenden drei Jahren auf 4,5 bis 5 Mio. Exemplare ausdehnen. Hierzu werden etwa 40 Mio. Euro im Jahr in die Produktionsanlagen investiert. Informations- und Kommunikationstechnik 10 Nach Angaben des Verbandes der Informationstechnik TÜBISAD hatte der Markt für Informations- und Kommunikationstechnik 2006 in der Türkei ein Volumen von 22,7 Mrd. US$. Hiervon entfiel der Löwenanteil von 17,4 Mrd. US$ auf die Kommunikation, davon wiederum 86% auf die Umsätze der Anbieter von entsprechenden Dienstleistungen. Der Verkauf von Telekommunikationsgeräten lag bei 2,3 Mrd. US$. Während die Zahl der Festnetzkunden mit rund 19 Mio. seit mehreren Jahren annähernd konstant ist, erreichten die Mobiltelefon-Abonnements 2007 mit Überschreiten der 55- Mio.-Grenze einen neuen Höchststand. Die Reichweite liegt nach Verbandsangaben bei etwa 69% der Bevölkerung, die Zuwachsrate 2006 bei 22,6%. Von den drei Mobilfunkanbietern Turkcell, Vodafone und Avea hat ersterer einen Marktanteil von 60%. Der kleinste Anbieter Avea konnte eigenen Angaben zufolge 2007 in den ersten 6 Monaten 1,4 Mio. neue Kunden gewinnen und hofft zum Ende des Jahres auf 10 Mio. Abonnenten zu kommen. In den nächsten Jahren will das Unternehmen 700 Mio. US$ in die 3G-Technik investieren. Der Aufbau von 3G-Diensten sollte mit der Ausschreibung entsprechender Lizenzen ab Herbst 2007 neue Marktsegmente eröffnen. Wegen der fehlenden Einigung in der Frage der Übertragbarkeit von Rufnummern bei einem Anbieterwechsel hatte aber nur Turkcell ein Angebot abgegeben. Das Verfahren wurde daraufhin annulliert und soll wiederholt werden; ein genauer Termin steht noch nicht fest.

11 Dem Vernehmen nach sollen wieder vier Lizenzen mit abnehmender Bandbreite angeboten werden. Wie 2006 bleibt die Bauindustrie auch in den ersten drei Quartalen 2007 ein wichtiger Wachstumsmotor. Daran dürfte sich in den kommenden Jahren wenig ändern, wenn die angekündigten Großprojekte wie geplant in die Tat umgesetzt werden. Im Bereich Infrastruktur stehen umfangreiche Straßen- und Tunnelbauten an, die Erweiterung von Hafenanlagen und der Neu- oder Ausbau von Eisenbahnstrecken schaffen weitere Auftragsvolumina. Insbesondere in der Energiewirtschaft besteht zum einen großer Nachholbedarf bei Anlagen zur Stromversorgung, zum anderen wird das Ziel, eine regionale Drehscheibe für Öl- und Gastransporte zu werden, mit dem Bau mehrerer Pipelines vorangetrieben. Der Markt für Informationstechnik ist in der Türkei im wesentlichen bestimmt durch Hardware und Dienstleistungen. Von den 2006 registrierten Gesamtumsätzen von 5,3 Mrd. US$ wurden verschiedenen Angaben zufolge zwischen 650 Mio. und 780 Mio. US$ für Software ausgegeben, ein Bereich, der allerdings um rund 20% pro Jahr zunimmt. Die Zahl der Internetnutzer lag laut TÜBISAD 2006 bei 18,5 Mio. und hat Aber auch im Bereich der Wohn- und Geschäftsgebäude befinden sich zahlreiche Projekte in der Planung. Die Weltbank (IFC) beziffert den Bedarf an neuen Wohnungen bis 2015 mit 7 Mio. Große Dynamik könnte der Sektor durch die Verwirklichung der im Herbst 2007 von der Stadtverwaltung Istanbul vorgestellten Pläne zur Stadterneuerung mit dem übergeordneten Ziel der Erhöhung der Erdbebensicherheit der Wohngebäude erhalten. Insgesamt 1,2 Mio. Wohneinheiten in verschiedenen Stadtbezirken sind in diesem Vorhaben zur Sanierung vorgesehen, was in den allermeisten Fällen Neubau bedeutet. Im Wirtschaftsbau deuten regional beobachtbare Preissteigerungen für Lagerflächen um bis zu 100% im Vergleich zu 2006 auf erheblichen zusätzlichen Bedarf. Auch auf der asiatischen Seite der Metropole Istanbul sollen nun Hochhäuser für Büronutzung entstehen. Im Bereich der nahezu im Monatsrhythmus neu eröffnenden Shopping-Malls sagen einige Experten eine Sättigung für das Jahr 2009 voraus. in jenem Jahr um 31% zugenommen. Immerhin 2,5 Mio. Anschlüsse sind Breitbandverbindungen (ADSL). Der Anteil von Unternehmen, die über einen Internetzugang verfügen, wird mit 80% angegeben - Kleinstbetriebe des informellen Bereichs sind hierbei nicht beachtet. Bauwirtschaft Dass der Immobilienmarkt der Türkei weiterhin attraktiv bleibt, zeigt das jüngst verstärkte Interesse von Investoren aus den arabischen Golfstaaten. Das Unternehmen Emaar aus den Vereinigten Arabischen Emiraten kündigte für den Zeitraum 2008 bis 2013 Investitionen in Höhe von 5 Mrd. US$ an, davon 700 Mio. US$ für die Siedlung "Toscana Valley Homes" in einem Vorort von Istanbul. Das Zentrum der Bauindustrie der Türkei (Yap Endüstri Merkezi) prognostiziert in seinem jüngsten Jahresbericht eine 50%ige Zunahme der Aktivität in der Bauwirtschaft bis Titelthema Energietechnik Der Energiesektor in der Türkei ist bisher dominiert von staatlichen Versorgungsunternehmen. Die seit einigen Jahren ins Auge gefasst Privatisierung der Verteilernetze und der Stromerzeugung hat 2007 neuen Schwung erhalten. Die ursprüngliche Vorstellung, zuerst die Netze und erst dann auch den Kraftwerksbereich für private Betreiber zu öffnen, wird offenbar nicht mehr stringent fortgeführt. Eon bereitet zusammen mit dem türkischen Partner Turcas den Bau und Betrieb von zwei Kraftwerken (Erdgas, Kohle) vor. Die erneute Ausschreibung der Braunkohlekraftwerke Afflin-Elbistan C und D ist für 2008 vorgesehen. Ein Investitionshemmnis waren die seit 2002 unveränderten Stromtarife für Privatabnehmer. Die seither stark gestiegenen Preise für Energierohstoffe haben die Margen der Stromerzeuger schrumpfen lassen. Zwar wurde die Auswirkung des Kostensprungs beim wichtigsten Brennstoff Erdgas durch den großen Anteil der weltmarktunabhängigen Hydroenergie etwas gedämpft. Ausbleibende Regenfälle und sinkende Wasserstände in den Reservoirs zeigten im Sommer 2007 jedoch die Grenzen dieser Ressource auf. Die nun beschlossene schrittweise Erhöhung der Strompreise macht Investitionen in die Erzeugung zukünftig interessanter. Verstärkt wollen sich auch die großen Holdings der Türkei im Energiesektor engagieren. Diesbezügliche Pläne haben die Mischkonzerne Alarco, Borusan, Polat, Sabanci, Sanko und Zorlu. Neu hinzugekommen ist mit der Verabschiedung eines Gesetzes zur Nutzung der Kernenergie im türkischen Parlament am das Vorhaben, drei Kernkraftwerke zu bauen. Ausschreibungen für den Bau und 15jährigen Betrieb der Anlagen werden vorbereitet, als Termin für den Baubeginn ist frühestens Juni 2008 ins Auge gefasst. Ab 2012 sollen die Kraftwerke mit einer Gesamtkapazität von MW ersten Strom liefern und die Abhängigkeit der Türkei von Energieimporten verringern helfen. Dr. Marcus Knupp, bfai 11

12 Aus Deutschland Export schafft neue Arbeitsplätze Der Standort Deutschland profitiert vom zunehmenden Auslandsengagement der deutschen Unternehmen. Allein die Exportwirtschaft hat seit Juli 2006 in Deutschland zusätzlich rund Arbeitsplätze geschaffen. Und selbst der wachsende Einsatz von Kapital im Ausland bringt jetzt ein deutliches Plus an inländischer Beschäftigung. Das ist das zentrale Ergebnis der Umfrage Going International 2007, die der DIHK und 31 deutsche Auslandshandelskammern (AHK) durchgeführt haben und deren Auswertung nunmehr vorliegt. Insgesamt auslandsaktive Unternehmen im In- und Ausland haben sich beteiligt. Die gute weltweite Aufstellung der mittelständischen Unternehmen des Exportweltmeisters Deutschland in einem positivem weltwirtschaftlichen Umfeld schafft mehr denn je wichtige Impulse für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland. Auslandsaktive Unternehmen sind ein wichtiger Motor von Beschäftigungszuwachs im Inland. DIHK-Chefvolkswirt Axel Nitschke hebt bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse hervor: Der Personalbestand auslandaktiver Unternehmen im Inland ist im Vergleich zu den Vorjahren erheblich angestiegen. Der positive Beschäftigungssaldo im Inland ist mit 25 Prozentpunkten drei Mal größer als der im Ausland. In den Vorjahren lag er noch bei 15 (2005) bzw. 16 Prozentpunkten (2006). Gut ein Drittel der neu geschaffenen Arbeitsplätze in Deutschland, insgesamt rund , geht damit auf das Konto von Firmen, die mittel- und unmittelbar vom Export abhängen. Vor allem die Industrieunternehmen des verarbeitenden Gewerbes, zumal wenn sie im Ausland investiert haben, verzeichnen ein starkes Beschäftigungsplus im Inland der positive inländische Beschäftigungssaldo von 33 Prozentpunkten liegt deutlich über dem Durchschnittssaldo. Damit trägt auch die häufig im Ausland über Tochtergesellschaften, Repräsentanzen und Joint Ventures investierende Industrie zum Aufschwung des verarbeitenden Gewerbes in Deutschland bei. Exportgeschäfte dominieren weiterhin die Auslandsaktivitäten deutscher Unternehmen: 88 Prozent der auslandsaktiven deutschen Unternehmen sind im Export tätig. Die Auslandsinvestitionen deutscher Unternehmen bewegen sich weiterhin auf hohem Niveau. Axel Nitschke hierzu: Investitionen im Ausland haben in den Vorjahren das Fundament für den Erfolg der deutschen Wirtschaft auf den Weltmärkten gelegt. Der große Nachholbedarf bei den deutschen Auslandsinvestitionen dürfte allerdings bereits während des letzten Jahrzehnts, insbesondere im Zusammenhang mit kostenbezogenen Produktionsverlagerungen, zu einem beachtlichen Teil abgedeckt worden sein. Mit der wieder erstarkten Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland hat zudem der Druck auf die Unternehmen nachgelassen, Geschäftstätigkeit ins Ausland zu verlagern. Erfolgreiche deutsche Unternehmen sind im Ausland breit aufgestellt, der Internationalisierungsgrad ist hoch nicht nur bei den Global Playern. Typische Mittelständler sind im Schnitt bereits auf 16 Auslandsmärkten aktiv. Selbst kleine Unternehmen mit einem Jahresumsatz bis zum Euro bearbeiten durchschnittlich sieben Märkte. Großunternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 50 Mio. Euro tätigen Geschäfte in durchschnittlich 27 Ländern. Die Erschließung eines neuen Marktes steht bei jedem Auslandsengagement klar im Vordergrund: 95 Prozent der Befragten geben dies als Hauptmotiv an. Ähnlich bedeutend sind die Gründe Wettbewerbssituation und Kundenwunsch bzw. Nähe zum Kunden. Alle anderen standort- und kostenbezogenen Gründe sind bei den im Auslandsgeschäft tätigen Unternehmen derzeit mit etwas über 50 Prozent der Nennungen von geringerer Bedeutung. Die dahingehenden Erwartungen, z.b. mit Blick auf bessere staatliche Rahmenbedingungen, sind bei den meisten Unternehmen enttäuscht worden insbesondere im Einzel- und im Großhandel. Das Engagement von Mittelständlern hängt entscheidend davon ab, auf welchen Märkten sie die größten Wachstumspotenziale sehen. Und die liegen nicht immer in den Megamärkten: In Ländern wie Rumänien, Griechenland, den Baltischen Staaten, Weißrussland und den latein-amerikanischen Staaten wird die größte Dynamik in der Geschäftsentwicklung der nächsten zwei bis fünf Jahre erwartet, wohingegen sich die Wirtschaft von den europäischen Märkten, in denen deutsche Unternehmen traditionell ihre Haupthandelspartner finden, keine derart dynamischen Wachstumspotenziale verspricht die Erwartungen verharren hier auf hohem Niveau. Die Umfragergebnisse sind auf der DIHK-Homepage abrufbar. 12 Alexander Lau, DIHK

13 Ob englischer Geschäftsbrief, französische Website oder mehrsprachige Bedienungsanleitung für die internationale Kommunikation sind die Leistungen qualifizierter Fachübersetzer gefragt. Aber: Wie findet man einen guten Fachübersetzer? Auf was ist bei der Auswahl zu achten? Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ) rät Auftraggebern, einen Dienstleister mit einer Übersetzerausbildung zu wählen. Die Berufsbezeichnung Übersetzer ist nicht geschützt, erläutert BDÜ-Präsident Johann J. Amkreutz. Geprüfte Sprachexperten erkennt man an ihrer konkreten Berufsbezeichnung: Sie heißen beispielsweise Diplom-Übersetzer oder staatlich geprüfter Übersetzer. Wenn es sich um eine Fachübersetzung handelt, dann empfiehlt der BDÜ die Wahl eines Übersetzers, der Referenzen aus der gesuchten Branche Den passenden Übersetzer finden vorweisen kann. Dies ist besonders bei Übersetzungen im juristischen, medizinischen und technischen Bereich von Bedeutung. Es gibt viele Stolperfallen bei der Übersetzung, die der Sprachexperte mit fachlichem Hintergrund sofort erkennt. In der Regel übersetzen deutsche Muttersprachler aus der Fremdsprache ins Deutsche. Aber es gibt auch Ausnahmen, zum Beispiel Übersetzer, die zweisprachig aufgewachsen sind und beide Sprachrichtungen bedienen. Auftraggeber können in diesem Fall eine Probeübersetzung in Auftrag geben, um das sprachliche Niveau zu überprüfen. Auf jeden Fall sollte der Text vor Drucklegung von einem fachlich versierten Muttersprachler Korrektur gelesen werden. Das Honorar für eine Übersetzung hängt unter anderem von der gesuchten Sprachkombination und dem Schwierigkeitsgrad des Textes ab. Professionelle Übersetzer mögen auf den ersten Blick teurer erscheinen, doch bieten sie oft Zusatzleistungen wie Qualitätskontrolle oder Dateikonvertierung an, die am Ende viel Zeit und Geld sparen helfen. Bei der Suche nach einem ausgebildeten Übersetzer hilft die Datenbank auf der Website des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer: Dort können die Kontaktdaten von über 5000 geprüften Übersetzern nach Fachgebieten, Muttersprache und Region recherchiert werden. Die Nutzung der Datenbank ist kostenfrei. Going international - Umfrage 2007 Aus Deutschland Auch für das Jahr 2007 wurde durch die IHK und in Zusammenarbeit mit den Auslandhandelskammern (AHK) eine Umfrage unter der Rubrik Going International durchgeführt. An der Online-Umfrage im Juli 2007 haben sich insgesamt deutsche Unternehmen beteiligt, welche über die IHKs im Inland und über die AHKs im Ausland befragt wurden. An der Inlandsbefragung haben knapp auslandsaktive Unternehmen mit Sitz in Deutschland teilgenommen. An der Umfrage haben auch erstmals 730 im Ausland tätige deutsche Unternehmen mitgewirkt. Die sich auf das Jahr 2007 beziehende Umfrage hat den Aufwärtstrend der Internationalisierung deutscher Unternehmen bestätigt. Die Auswertung der Umfrage hat ergeben, dass die Länder der EU-15/EFTA die beliebstesten Zielregionen sind, wo 92 % aller befragten Unternehmen Ihren Tätigkeitsschwerpunkt haben. Für die nächsten 2-5 Jahre sehen auslandsaktive deutsche Unternehmen die größte Dynamik der Geschäftsentwicklung in Rumänien, Griechenland und in den Märkten Lateinamerikas, hier insbesondere in Brasilien und Argentinien. Laut Umfrage weist die Türkei bei der Einschätzung der derzeitigen Geschätfssituation einen stabilen Positivsaldo von über 22 Prozentpunkten auf und verbessert ihre Position damit erheblich gegenüber dem Vorjahr. Der Erfolg der meisten deutschen Unternehmen im Ausland beruht hauptsächlich auf Exportgeschäften, vor allem in der Chemischen Industrie und im Maschinenbau. Als Hauptmotiv für das Auslandsengagement steht die Erschließung neuer Märkte im Vordergrund und nicht wie von der Allgemeinheit angenommen, niedrigere Personalkosten oder bessere Standortbedingungen. Neben der Erschließung neuer Märkte sind auch Wettbewerbssituationen und Kundenwünsche tragende Motive für das Auslandsengagement. Die befragten Unternehmen gaben an, dass die Suche und Auswahl nach verlässlichen Partnern, die oft unzureichende Unterstützung beim Markteinstieg und fehlende Außenwirtschaftsinformationen die grössten Hindernisse bei ihrem Auslandsgeschäft darstellen würden. Für die nächsten fünf Jahre planen die Unternehmen eine deutliche Steigerung der Auslandsumsätze. Die erfolgreiche Bilanz der im Ausland tätigen Unternehmen schafft auch gleichzeitig wichtige Impulse für Wohlstand und Beschäftigung in Deutschland. 13

14 Aus Deutschland Startothek: Gründungsrecht online Gesetze und Verordnungen machen Unternehmen (und solchen, die es werden wollen) seit jeher das Leben schwer. Für Durchblick sorgt nun die Startothek, ein Online-Beratungsprogramm für Gründungsberater und kommunale Wirtschaftsförderer. Die Startothek informiert über alle für eine Firmengründung relevanten Rechtsbereiche. Entwickelt wurde das Beratungssystem im Auftrag der Bundesergierung unter Federführung der KfW Mittelstandsbank. Das Bundeswirtschaftsministerium unterstützte das vom Europäischen Sozialfonds geförderte Projekt, das die Gründungsberatung verbessern und beschleunigen soll. Die Startothek bietet Rechtsinformationen für Gewerbe, Handwerk und freie Berufe in über 370 Wirtschaftszweigen. Dabei berücksichtigt sie alle bundes- und landesweit geltenden Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften: vom Gewerbe- und Gesellschaftsrecht über Steuerrecht, Sozialversicherungsrecht und Arbeitsschutzrecht bis hin zum Baurecht und Umweltrecht. Die Startothek wurde konzipiert für Berater von Kammern, Wirtschaftsförderungsgesellschaften und anderen öffentlichen Beratungsstellen, vor allem aber auch für private Unternehmensberater. Das Beratungssystem steht Interessenten gegen eine Jahresgebühr von 190 Euro zzgl. MwSt. rund um die Uhr zur Verfügung. Wer das System nur sporadisch nutzen möchte, kann für 24 Euro eine Zweitages- Lizenz erwerben. Die jeweils aktuellen Lizenzgebühren können auch auf der Startothek-Seite (www.startothek.de) eingesehen werden. Startothek Hotline: , Neues Internet-Portal für Deutschland - Alumni Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hat im Auftrag des Auswärtigen Amtes ein neues Internet-Portal für Deutschland- Alumni eingerichtet. Dieses Projekt verfolgt das Ziel, Kontakte mit Studierenden und Wissenschaftlern aus verschiedenen Ländern, unter Anderem auch der Türkei aufzubauen, die an einer deutschen Hochschule oder Forschungseinrichtung studiert, geforscht oder gelehrt haben. Das neue Internetportal soll allen Beteiligten einen leichten Zugang zu Wissen und akademischen Austausch ermöglichen. Durch eine Registrierung auf der Internetseite können Kontakte zu anderen Alumni, zu deutschen Universitäten, Forschungsinstitutionen und Unternehmen gefunden werden. Außerdem informiert das Portal über Neuigkeiten, Weiterbildungsangebote, Workshops und Trainings. Auch der Alumni-Newsletter kann über das Portal bezogen werden. Registrierung: Die weiterführenden Kontakte zu den türkischen Deutschland-Alumni sind dem Auswärtigen Amt und dem DAAD sehr wichtig, da sie den interkulturellen und wissenschaftlichen Austausch zwischen beiden Ländern verstärken. 14

15 NRW wird Partnerland auf der Industriemesse WORLD OF INDUSTRY 2008 Nordrhein-Westfalen wird sich auf der WIN 1/2008 in Istanbul im Februar mit einer grossen Ausstellerbeteiligung - ca. 30 Firmen - und einem NRW-Infopoint präsentieren. Ausstellungsschwerpunkte werden vor allem Neue Materialien, Mikrotechnologie, Nano-/Oberflächentechnik und Schweissen/Schneiden sein. Aufgrund der herausragenden Beteiligung hat der WIN-Veranstalter das Bundesland Nordrhein- Westfalen als Partnerregion ausgewählt. Neben einer offiziellen Delegation aus dem NRW-Wirtschaftsministerium werden auch die Stadt Dortmund (mit IHK und Wirtschaftsförderung), die Wirtschaftsförderung Mönchengladbach und die Wirtschaftsförderung Duisburg vertreten sein. Am Freitagabend, dem , lädt Nordrhein-Westfalen alle Partner und interessierten Aussteller und Institutionen zum NRW-Abend ein, eine hervorragende Gelegenheit zum Networking und Entspannen nach einem anstrengenden Messetag. Als besonderes Highlights wird am Samstag, den , das NRW- Innovations Forum stattfinden, bei dem Innovationen zu den Themenblöcken Schweissen/Schneiden Neue Materialien/Werkstoffe Automotive Umformtechnik gezeigt werden. Auf dem Forum werden sich sowohl Forschungseinrichtungen wie das Institut für Umformtechnik und Leichtbau aus Dortmund mit Innovationen für die Metall und Kunststoffindustrie präsentieren sowie Marktführer aus dem Automotive-Bereich, z.b. Scheidt & Bachmann aus Mönchengladbach mit innovativen Tankstellenausrüstungen. Das detaillierte Programm kann in Kürze unter abgerufen werden. Die Federführung für alle Partnerlandaktivitäten liegt bei NRW.International. Miriam Palaschinski Tel Aus der Türkei Anzeige / lan Wir sind ein unabhängiges, mittelständisches Produktions- und Großhandelsunternehmen mit Hauptsitz im nördlichen Raum Stuttgarts. Unser Erfolg basiert auf der innovativen Entwicklung und Produktion von Gebrauchsgütern aus thermoplastischen Kunststoffen sowie von Textilien, Spiel- und Freizeitartikeln aller Art. Für unseren modernen Produktionsstandort in Vietnam in unmittelbarer Nähe der pulsierenden Metropole Ho-Chi-Minh-City suchen wir einen engagierten Bekleidungstechniker (m/w) Das bringen Sie mit: Sie sind Profi im Bereich Bekleidungstechnik und bringen große Erfahrung im Entwurf von Erst- und Produktionsschnitten und in der Gradierung mit. Sie kennen unterschiedlichste Materialien, Verarbeitungstechniken und Produktionsabläufe und haben bereits Kollektionsherstellungen von der Koordination der Produktionsaufträge bis hin zur Qualitätsprüfung begleitet. Sie denken produktionsorientiert, sind dynamisch, teamfähig und belastbar. Die Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Kulturkreisen bereitet Ihnen Freude und Englisch beherrschen Sie sehr gut in Wort und Schrift. Das bieten wir Ihnen: Eine gut dotierte Stelle mit ausreichend langer Einarbeitungszeit und Aufstiegsmöglichkeit zum Technischen Direktor im Zuge einer Nachfolgeregelung im Jahr Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Ihre aussagefähigen Unterlagen senden Sie bitte unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen und Ihres frühesten Eintrittstermins an Herrn Claus Müller - Fashy GmbH Produktion und Vertrieb Kornwestheimer Straße Korntal-Münchingen Telefon /

16 Investitionsportal Türkei in deutscher Sprache Aus der Türkei Vor kurzem hat die Türkei das bestehende Investitionsportal neu gestaltet und den einheimischen und ausländischen Investoren zur Verfügung gestellt. Die umfangreiche Website, die bisher nur in türkischer und englischer Sprachen vorhanden war, wurde auf Deutsch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch und Arabisch erweitert. In seinem neuen Format bietet das Investitionsportal den Investoren Gesetzesbestimmungen über Investitionen, Investitionsumfeld sowie praktische Informationen. Investoren können Grundinformationen und Praktiken erreichen, ohne im Gewühl von Gesetzesbestimmungen zu stocken. Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland wachsen beständig. Deutschland ist der wichtigste Handelspartner der Türkei und hat einen bedeutenden Stellenwert bei den ausländischen Investitionen. Im Hinblick auf Tourismus zwischen der Türkei und Deutschland sprechen die Zahlen für sich. Die in Deutschland lebenden türkischen Staatsbürger leisten einen beachtlichen Beitrag zu Wachstum und Beschäftigung in der Bundesrepublik Deutschland. Deutsch-türkische Partnerschaften zeigen eine zunehmende Tendenz. Das alles hebt die Bedeutung des Investitionsportals als Wegweiser hervor. In den letzten Jahren hat die Türkei aufgrund der gesetzlichen Neuregelungen die Rahmenbedingungen für Investitionen erheblich verbessert. Die von den ausländischen Unternehmen öfter bemängelten bürokratischen Barrieren und langwierigen Bearbeitungsabläufe wurden abgeschafft, Gründungsformalitäten und Bearbeitungsvorgänge vereinfacht, Genehmigungsund Lizenzprozesse verkürzt, Beschäftigung von ausländischem Personal neu geregelt. Vor allem sind mit dem neuen Gesetz über ausländische Direktinvestitionen einheimische und ausländische Investoren völlig gleichgestellt worden. Um die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Türkei zu verstärken wurde die Körperschaftssteuer von 33% auf 20% gesenkt, Lohnsteuern, Sozialversicherungsabgaben und Energiekosten in 49 Provinzen erleichtert. Eine Erweiterung dieser Erleichterungen ist für weitere Provinzen geplant. Indem die Türkei durch die nachhaltigen Reformen ihr Image weiter verbessert und ihre Attraktivität als Investitionsstandort stärkt, hat sie sich einen durchschnittlichen Kapitalzufluss von 20 Mrd. Dollar im Jahr zum Ziel gesetzt. In Anbetracht des ausgeschöpften Investitionspotentials der Industrieländer ist die Türkei im Gegensatz zu diesen mit ihrer jungen, dynamischen Bevölkerung und gut ausgebildeten Arbeitskräften offen für neue Investitionen. Sie wird von vielen Sektoren, die in Europa nicht mehr wettbewerbsfähig sind, als Alternative gesehen. In dem Investitionsportal werden die Investoren neben Informationen zu Steuern, Gründungsformalitäten, Lizenzen, Genehmigungen, Förderungen, Arbeitsaufnahme, Grundstückserwerb auch Erfolgsgeschichten von einigen ausländischen Unternehmen finden, die bereits in der Türkei aktiv sind. Weiterhin werden sie die Möglichkeit haben, die aktuellen Wirtschaftsnachrichten zu lesen. Das Investitionsportal wird damit sicherlich eine oft besuchte Website für viele türkische Unternehmer in der Türkei und in Europa sowie für viele europäische Unternehmer sein. Dr. Mustafa DURAN Wirtschaftsrat der Türkischen Botschaft In Berlin 16 Ein weiterer Meilenstein für die Gründung der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul Deutschland und die Türkei möchten ihre Zusammenarbeit im Bildungsbereich vertiefen. Zu diesem Zwecke wurde ein weiterer Meilenstein für die Gründung der Deutsch-Türkischen Universität gesetzt. Der Deutsche Botschafter in Ankara, Dr. Eckart Cuntz, und der Staatssekretär des türkischen Aussenministeriums, Ertu rul Apakan, paraphierten am 6. Dezember 2007 das Abkommen bezüglich der Gründung der Türkisch-Deutschen Universität. Die in Istanbul geplante Türkisch- Deutsche Universität wird mit vier Fakultäten eröffnet: Rechtswissenschaften; Wirtschaft, Kultur- und Sozialwissenschaften; Naturwissenschaften; Ingenieurwesen. Die Ausbildung wird in beiden Sprachen erfolgen und zugleich ist auch ein reger Informationsaustausch mit deutschen Universitäten und Firmen vorgesehen. Die Universität ist ein wichtiger Bestandteil der Ernst-Reuter-Initiative, welche von Bundesaussenminister Frank-Walter Steinmeier und seinem damaligen Kollegen Abdullah Gül im Spetember 2006 ins Leben gerufen wurde. Näher Informationen zur Ernst- Reuter- Initiative finden Sie unter: sowie

17 Neues Forschungs- und Entwicklungszentrum an der Technischen Universität Istanbul nimmt die Arbeit auf Im Rahmen ihrer Investitionen in Forschung und Entwicklung hat die BSH Ev Aletleri, die unter den größten Industrieunternehmen der Türkei Rang 23 einnimmt, ihr in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Istanbul eingerichtetes Forschungs- und Entwicklungszentrum auf dem ITÜ-Campus in Gümüflsuyu in Betrieb genommen. In dem Zentrum werden Studenten in eigenen Projekten Produktvergleiche vornehmen, an Reengineering-Aufgaben arbeiten, neue Ideen umsetzen und Forschung zur Herstellung von alternativen Materialien betreiben. In seiner Eröffnungsrede erklärte der stellvertretende Geschäftsführer der BSH Gruppe, Dr. Wolfgang Colberg, dass BSH weltweit bereits eine ganze Reihe von Universitäten unterstütze und auf erfolgreiche Projekte zurückblicken könne. Im vergangenen Jahr habe das Unternehmen mit Investitionen in Forschung und Entwicklung in Höhe von 235 Millionen Euro sein Vorjahresniveau um 28% übertroffen. Diese Investition in Forschung und Entwicklung an der ITÜ, die zu den besten Universitäten der Türkei gehört, und die Tatsache, dass die BSH das erste und bisher einzige Industrieunternehmen auf dem Campus Gümüflsuyu ist, sei für die Firma ein Grund zur Zufriedenheit. Das internationale F&E-Netz des Unternehmens beschäftige gegenwärtig etwa Mitarbeiter, die dort an neuen, innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten arbeiten. In der Türkei liege die Zahl der BSF- Forschungs- und Entwicklungsingenieure bei 100. Ziel sei es, diese Zahl in den kommenden Jahren weiter zu erhöhen. Der Dekan der ITÜ-Fakultät für Maschinenbau, Prof. Dr. Taner Derbentli erklärte aus Anlass der Einweihung des Zentrums: BSH Ev Aletleri hat im Jahre 2006 mit unserer Fakultät eine Vereinbarung abgeschlossen, in deren Rahmen beschlossen wurde, einen Teil der F&E-Aktivitäten von BSH unter unserem Dach durchzuführen. Diese Vereinbarung sieht in Zusammenarbeit mit BSH die Durchführung von Diplom- und Doktorarbeiten, von Abschlussarbeiten zum Hauptstudium und von Praktika vor, und wird mit Erfolg umgesetzt. Aus der Türkei Einkommensteuersatz für 2008 Gemäß Beschluß Nr. 2007/13044 des Ministerrats, der in der Amtszeitung vom mit Nr erschienen ist, wurde der Einkommenssteuersatz ( 103 Einkommensteuergesetz) wie folgt festgesetzt : Bis YTL 15 %, Bis YTL YTL Steuer für YTL Einkommen und 20 % Steuersatz für das YTL übersteigende Einkommen, Bis YTL YTL Steuer für YTL Einkommen und 27 % Steuersatz für das YTL übersteigende Einkommen, Über YTL Quelle : Generaldirektorat für Arbeit, Abt. Statistik YTL Steuer für YTL Einkommen und 35 % Steuersatz für das YTL übersteigende Einkommen. 17

18 Aus der Türkei Interkulturelles Treffen im Rahmen der Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Im Rahmen eines deutsch-türkischen Symposiums nutzten am 22. Oktober mehr als 50 Studierende die Gelegenheit, aktuelle Entwicklungen im Marketing mit namhaften Experten aus Wissenschaft und Praxis zu diskutieren. Die gemeinsam von der Marmara Universität, der Deutschen Post AG und der Steinbeis-Hochschule Berlin Von links nach rechts: Özkan Öztürk (Deutsche Post AG), Werner Scheller (Geschäftsbereichleiter der Deutschen Post AG), Serhat Kutlan (Marmara Universität), Marc Landau (Geschäftsführer der Deutsch-Türkischen IHK Istanbul), Gülp nar Kelemci Schneider (Marmara Universität), Helmut Schneider (Steinbeis-Hochschule Berlin), Teoman Yelkencio lu (Präsident der Deutsch-Türkischen IHK Istanbul) Der für das I. Halbjahr 2008 ( ) geltende Mindestlohn wurde wie folgt festgesetzt (Gehaltsabrechnung des Mindestlohnempfängers ab 16 Jahre (YTL/Monat) : durchgeführte Veranstaltung stand ganz im Zeichen des Interkulturellen Dialogs. Unter der Überschrift Best Practices im Interkulturellen Marketing erörterten Referenten aus Wissenschaft und Praxis im ehrwürdigen Senatssaal der Marmara Universität am Sultanahmet Platz in Istanbul Bedeutung und Besonderheiten eines interkulturell ausgerichteten Dialogmarketings. Nach Grußworten durch den stellvertretenden deutschen Generalkonsul, Herrn Peter von Wesendonk und Herrn Prof. Dr. Serhat Kutlan als Repräsentant der Marmara Universität, ging zunächst Werner Scheller, Geschäftsbereichsleiter der Deutschen Post AG und Vorstandsmitglied Mindestlohn neu festgesetzt der Türkisch-Deutschen Handelskammer, auf die Bedeutung interkultureller Kompetenz für zukünftige Führungskräfte ein. Diese sei in einer globalisierten Welt unerlässlich und müsse von dem Grundverständnis getragen sein, dass es keine Hierarchie der Kulturen gäbe. Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider von der Steinbeis-Hochschule in Berlin hob in seinem Beitrag den Stellenwert des Dialogmarketing hervor. In einem immer härter werdenden Wettbewerb sei die Orientierung an individuellen Kundenbeziehungen, bei der auch der kulturelle Hintergrund der Kunden berücksichtigt werden müsse, unverzichtbar geworden. Özkan Öztürk, Leiter der Abteilung Interkulturelles Marketing der Deutschen Post AG, rundete das Programm mit der Präsentation einer preisgekrönten Kampagne, in dessen Fokus türkische Konsumenten in Deutschland standen, ab. Beim abschließenden Cocktail diskutierten die Studierenden mit den Referenten und anderen Gästen, unter ihnen Präsident der Deutsch-Türkischen Industrie und Handelskammer, Herr Teoman Yelkencio lu, sowie Geschäftsführer Herr Marc Landau, interkulturelle Karrierechancen. 18 Mindestlohn Sozialversicherung (14 %) Abgabe zum Arbeitslosigkeitsfond (1 %) Einkommensteuer (15 %) Stempelsteuer (0,6 %) Gesamtabzüge Netto Mindestlohn Quelle : Generaldirektorat für Arbeit, Abt. Statistik 608,40 85,18 6,08 31,94 3,65 126,85 481,55 Kosten für den Arbeitgeber (YTL/Monat ) Mindestlohn Sozialversicherung 19.5 % Abgabe zum Arbeitslosigkeitsfond % 2 Gesamtkosten für den Arbeitgeber Quelle : Generaldirektorat für Arbeit, Abt. Statistik 608,40 118,64 12,17 739,21

19 Wirtschaftsrunde im Dezember Aus der Kammer Am 05. Dezember 2007 fand die letzte Wirtschaftsrunde der Kammer im Jahr 2007 im Ç ra an Saray Kempinski Istanbul statt. Gastrednerin war Frau Ümit Boyner, TÜSIAD - Vice Chairwoman. An den Vortrag von Frau Boyner zu dem Thema Stellenwert Deutschlands in den Türkei-EU- Beziehungen schloß sich eine rege Diskussion an, die von vielen auf dem anschließenden Cocktailempfang weitergeführt wurde. Mit knapp 100 Gästen war die Veranstaltung wieder sehr gut besucht. Bioenergie Geschäftsreise: Kooperationsbörse - Symposium Die Kammer veranstaltete in Zusammenarbeit mit der DENA eine Geschäftsreise zum Thema Bioenergie in Istanbul. Die Veranstaltung fand vom im Point Hotel am Taksim statt. Begonnen hat die Geschäftsreise mit einer Kooperationsbörse. Türkischen und deutschen Firmen wurde die Gelegenheit gegeben, sich an einen Tisch zu setzen, um Informationen auszutauschen und erste Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Am zweiten Tag fand das Symposium statt. Türkische sowie deutsche Experten aus der Branche gaben Informationen zu den Innovationen aus Deutschland und über die Entwicklungen in der Türkei. Desweitern haben sich die 7 teilnehmenden Firmen aus Deutschland vorgestellt. Das Symposium wurde von fast 150 Teilnehmern besucht. Am letzten Tag wurde eine Verwertungsanlage für Biogas in Istanbul in Begleitung von AHK-Mitarbeitern besucht. 19

20 Aus der Kammer Civil Society Dialogue: Europa - Bridges of Knowledge Berufsausbildung in der Türkei und die europäische Dimension - Zusammenarbeit, Chancen und Ziele Im Rahmen des EU-Projektes Civil Society Dialogue: Europa-Bridges of Knowledge, veranstaltete die Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer am 04. Dezember 2007 im Grand Cevahir Hotel, Istanbul, eine Konferenz unter dem Titel Berufsausbildung in der Türkei und die Europäische Dimension - Zusammenarbeit, Chancen und Ziele. Ziel der Konferenz war es, die Problematik der Berufsausbildung bewusst werden zu lassen, Lösungsmodelle und -vorschläge zu entwickeln und die enge Zusammenarbeit zwischen Industrie und öffentlichen Einrichtungen zu unterstützen. Bei der Konferenz wurden weiterhin auch Möglichkeiten der Zusammenarbeit im Bereich berufliche Bildung zwischen der Türkei und Europa sowie Chancen und Ziele in diesem Bereich erörtert. Teilnehmer waren unter anderem hochrangige Persönlichkeiten wie der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, Otto Kentzler, Präsident der Istanbuler Handwerkskammerunion Suat Yalk n, Tamer Taflk n, Vorstandsmitglied der türkischen Kammerunion, und der Präsident der Industriekammer der Ägäischen Region, Präsident der Konföderation der türkischen Arbeitgeberverbände Tu rul Kudatgobilik, der Präsident des Zentralverbands des türkischen Handwerks, Bendevi Palandöken, und der Leiter des Projektkoordinationszentrums des Erziehungsmimnisterium der Republik Türkei Mahmut Tüncel. Ferner wurden best practice Beispiele von BOTSO Bornova Handwerkskammer der Automechaniker, BSH Ev Aletleri San. ve Tic. A.fi., Festo San. ve Tic. A.fi. und MAN-Türkiye präsentiert. Diese stellten eigene Maßnahmen und Ausbildungsprogramme vor und boten Lösungsmodelle, um den Bedarf der Industrie an qualifizierten Personal zu decken. An der abschließenden Podiumsdiskussion, die von Nihat Sorgeç, TDIHK Vizepräsident und Geschäftsführer der Bildungswerk in Kreuzberg GmbH, moderiert wurde, nahm auch M. Ali Susam, Abgeordneter und Ex-Präsident der Union der Handwerkskammern in Izmir teil. Die Gesamtveranstaltung wurde sehr gut besucht und stieß auf großes Interesse. Das Projekt wurde mit 12 direkten und acht assoziierten deutschen und türkischen Partnern durchgeführt. Unter den Partnern waren u.a. die IHK Istanbul, die Istanbuler Handwerkskammerunion, Zentralverband des deutschen Handwerks und BGZ. Bei der Konferenz kam immer wieder zur Sprache, dass das deutsche duale Berufsbildungssystem in der Türkei zwar im Berufsbildungsgesetz Nr verankert sei und als Musterbeispiel gelte, es aber bei der Umsetzung noch Probleme gäbe. Die Berufsausbildung hätte zudem in der Türkei ein recht schlechtes Image. Ziel müsse sein, dieses zu verbessern. Da Absolventen der türkischen Berufsschulen aber nicht qualifiziert genug seien, solle die Industrie die Berufsausbildung mit unterstützen, gemeinsam mit dem Staat. Vom Vertreter des türkischen Erziehungsministeriums wurde das MEGEP-Projekt vorgestellt. Ziel des MEGEP-Projektes ist die Stabilisierung des Systems der beruflichen Bildung und Ausbildung in der Türkei. Dass die Türkei, um ihre Wettbewerbsfähigkeit in der internationalen Wirtschaft weiter zu entwickeln, qualifizierte Arbeitskräfte brauche, war die einstimmige Meinung aller Teilnehmer. 20

Medienberichte zur Eröffnung der NRW.INVEST-Repräsentanz in der Türkei

Medienberichte zur Eröffnung der NRW.INVEST-Repräsentanz in der Türkei Medienberichte zur Eröffnung der NRW.INVEST-Repräsentanz in der Türkei 1 Pressemitteilung Nordrhein-Westfalen eröffnet als erstes deutsches Bundesland eine Repräsentanz in Istanbul Istanbul/Düsseldorf,

Detaylı

telc Türkisch-Zertifikate: Für alle, die mehr können www.telc.net

telc Türkisch-Zertifikate: Für alle, die mehr können www.telc.net telc Türkisch-Zertifikate: Für alle, die mehr können www.telc.net B1 Okul sınavı hiç de zor değildi. Yakında B2 Okul sınavına da girmek istiyorum. Alina Çelebcigil, hat mit Erfolg die Prüfung telc Türkçe

Detaylı

3. Neujahrsball der Deutsch-Türkischen Wirtschaft. Alman- Türk Ekonomisinin 3. Yeni Yıl Balosu

3. Neujahrsball der Deutsch-Türkischen Wirtschaft. Alman- Türk Ekonomisinin 3. Yeni Yıl Balosu 3. Neujahrsball der Deutsch-Türkischen Wirtschaft Alman- Türk Ekonomisinin 3. Yeni Yıl Balosu 14.01.2012 3. Neujahrsball der Deutsch-Türksichen Wirtschaft am 14.01.2012 / Türk-Alman Ekonomisi nin 3. Yeni

Detaylı

Tavsiyeniz için 60, EUR ya varan primler. Arkadaşınıza tavsiye edin ve primlerden faydalanın

Tavsiyeniz için 60, EUR ya varan primler. Arkadaşınıza tavsiye edin ve primlerden faydalanın Tavsiyeniz için 60, ya varan primler Arkadaşınıza tavsiye edin ve primlerden faydalanın 2 3 Dost tavsiyesi Dosta tavsiye size prim Size tavsiyemiz: Bizi tavsiye edin. Eş, dost, akraba, arkadaş ve iş arkadaşlarınıza

Detaylı

TITA AN. Mediadaten & Anzeigenpreise Yayın Bilgileri & İlan Fiyatları. NetMedia GmbH

TITA AN. Mediadaten & Anzeigenpreise Yayın Bilgileri & İlan Fiyatları. NetMedia GmbH Mediadaten & Anzeigenpreise Yayın Bilgileri & İlan Fiyatları Jetzt auch in Deutschland Şimdi Almanya da Die Titaan NetMedia GmbH: Ihr Fachverlag für Periodika des deutsch-türkischen Wirtschaftslebens Titaan

Detaylı

Science Bridging Nations. www.deutsch-tuerkisches-wissenschaftsjahr.de www.turk-alman-bilimyili.com.tr

Science Bridging Nations. www.deutsch-tuerkisches-wissenschaftsjahr.de www.turk-alman-bilimyili.com.tr Science Bridging Nations Science Bridging Nations: Das Deutsch-Türkische Jahr der Forschung, Bildung und Innovation 2014 2014 ist das Deutsch-Türkische Jahr der Forschung, Bildung und Innovation eine gemeinsame

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

Almanyalý Türklerin bankasýna hoþgeldiniz. HypoVereinsbank ve YapýKredi iþbirliðinin tüm avantajlarý hizmetinizde.

Almanyalý Türklerin bankasýna hoþgeldiniz. HypoVereinsbank ve YapýKredi iþbirliðinin tüm avantajlarý hizmetinizde. HERZLICH WILLKOMMEN HOÞGELDÝNÝZ Almanyalý Türklerin bankasýna hoþgeldiniz. HypoVereinsbank ve YapýKredi iþbirliðinin tüm avantajlarý hizmetinizde. Die Bank für Deutschtürken. Nutzen Sie die Vorteile der

Detaylı

HSK Unterricht in Heimatlicher Sprache und Kultur Ana dili ve Kültür Dersleri

HSK Unterricht in Heimatlicher Sprache und Kultur Ana dili ve Kültür Dersleri Amt für Volksschule HSK Unterricht in Heimatlicher Sprache und Kultur Ana dili ve Kültür Dersleri Informationsflyer mit Anmeldeformular Deutsch Türkisch Başvuru Formları ile Birlikte Bilgi broşürü Almanca

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

Zukunft durch Ausbildung

Zukunft durch Ausbildung Zukunft durch Ausbildung Aktionsplan der Arbeitsminister der Republik Türkei und des Landes Nordrhein-Westfalen Gelecek için Meslek Eğitimi T.C. Çalışma ve Sosyal Güvenlik Bakanı ve Kuzey Ren Vestfalya

Detaylı

Sunufl. Almanya dan. Türkiye den. Interview. 40 Porträt. 42 42 Aus der Kammer. Portre. Oda dan. 44 Messeabteilung. Fuar Bölümü. 47 Zahlen-Daten-Fakten

Sunufl. Almanya dan. Türkiye den. Interview. 40 Porträt. 42 42 Aus der Kammer. Portre. Oda dan. 44 Messeabteilung. Fuar Bölümü. 47 Zahlen-Daten-Fakten Editorial 5 Titelthema 6 Türkei Wirtschaftstrends zum Jahreswechsel 2006/07... Aus Deutschland 11 Handelsregister geht online... Kostenloser AGG-Check... Germany Meets Turkey... Aus der Türkei 15 Immobilienmarkt

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si VORWORT ÖNSÖZ Das Kundenprofil des Internationalen Währungsfonds (IWF) wandelt sich, bemerkte kürzlich ein Istanbuler Banker. Während in vergangenen Jahren meist Schwellenländer wie Mexiko, Indonesien,

Detaylı

Die alttürkische Xuanzang-Biographie V

Die alttürkische Xuanzang-Biographie V VERÖFFENTLICHUNGEN DER SOCIETAS URALO-ALTAICA Herausgegeben von Cornelius Hasselblatt und Klaus Röhrborn Band 34 Xuanzangs Leben und Werk Herausgegeben von Alexander Leonhard Mayer und Klaus Röhrborn Teil

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

Yaşamın Sonunda İnterkültürel Bağlamda Etik Kararlar

Yaşamın Sonunda İnterkültürel Bağlamda Etik Kararlar Deutscher Ethikrat Yaşamın Sonunda İnterkültürel Bağlamda Etik Kararlar Almanya ve Türkiye deki Yaklaşımlar Ethische Entscheidungen am Lebensende im interkulturellen Kontext Deutsche und türkische Perspektiven

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

HERE COMES THE SUN. 6. September bis 31. Oktober 2010 Uferhallen, Berlin-Wedding

HERE COMES THE SUN. 6. September bis 31. Oktober 2010 Uferhallen, Berlin-Wedding HERE COMES THE SUN Eine Ausstellung für Energieforscher, Sonnenanbeter und Lichtscheue ab 7 Jahren, Familien und Schulklassen im Wissenschaftsjahr 2010 Die Zukunft der Energie 6. September bis 31. Oktober

Detaylı

Derdini söylemeyen derman bulamaz.

Derdini söylemeyen derman bulamaz. Derdini söylemeyen derman bulamaz. Uyuşturucu sorunu ile karşılaşan veliler için bilgilendirme broşürü Eine Drogeninformationsbroschüre für Eltern Es ist schwer, jemandem zu helfen, der nicht sagt, was

Detaylı

Runder Tisch deutscher und türkischer Redakteure in Rhein-Main

Runder Tisch deutscher und türkischer Redakteure in Rhein-Main Runder Tisch deutscher und türkischer Redakteure in Rhein-Main Nicht übereinander reden, sondern miteinander arbeiten Projektkoordinator: Erhard Brunn Lessingstr. 7 60323 Frankfurt Tel: 069-26 49 67 12

Detaylı

Büromuzun iletişim bilgileri: Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası -İzmir Bürosu-

Büromuzun iletişim bilgileri: Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası -İzmir Bürosu- EDITORIAL EDİTÖRDEN Das Jahr 2011 ist noch jung, doch bereits jetzt steht fest, dass es einige Meilensteine in den Annalen der Deutsch-Türkischen Industrie- und Handelskammer setzen wird. Nachdem wir auf

Detaylı

Kontakt / Temas. Interkulturelles Netzwerk für Krebstherapie: - Türkisch / Deutsch Kültürler arası kanser tedavi ağı. - Türkçe / Almanca -

Kontakt / Temas. Interkulturelles Netzwerk für Krebstherapie: - Türkisch / Deutsch Kültürler arası kanser tedavi ağı. - Türkçe / Almanca - Parkplätze im Parkhaus O10 vorhanden. Sie erreichen uns mit den Buslinien 281, 20, 25 und 5 (Verbindung zu den Bahnhöfen Dammtor und Hauptbahnhof). Park yerleri park binası O10 da mevcuttur. 281, 20, 25

Detaylı

Bu dersimizde Bayan Graf bir eğitim kursuna gitmek istiyor. Bu konuyu bir arkadaşıyla görüşüyor.

Bu dersimizde Bayan Graf bir eğitim kursuna gitmek istiyor. Bu konuyu bir arkadaşıyla görüşüyor. Der Computer-Kurs Bu dersimizde Bayan Graf bir eğitim kursuna gitmek istiyor. Bu konuyu bir arkadaşıyla görüşüyor. 2/5 Frau Graf: Ist das Ihre Zeitung? Könnte ich die kurz haben? Herr Müller: Ja, gern.

Detaylı

ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz. Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin

ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz. Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin INHALT İÇİNDEKİLER Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, wie Ihnen bekannt

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

Yurt dışı eki tarihli Alman çocuk parası başvurusu için Anlage Ausland zum Antrag auf deutsches Kindergeld vom

Yurt dışı eki tarihli Alman çocuk parası başvurusu için Anlage Ausland zum Antrag auf deutsches Kindergeld vom Başvuran kişinin soyadı ve adı Name und Vorname der antragstellenden Person Çocuk parası No. F K Kindergeld-Nr. Yurt dışı eki tarihli Alman çocuk parası başvurusu için Anlage Ausland zum Antrag auf deutsches

Detaylı

Almanca yapısal kalıp kavram sözlüğü Deutsches Konjunktionen Wörterbuch [Mevlüt Baki Tapan]

Almanca yapısal kalıp kavram sözlüğü Deutsches Konjunktionen Wörterbuch [Mevlüt Baki Tapan] 0 2015 Mevlüt Baki Tapan. Tüm hakları saklıdır. Bu ekitap, Mevlüt Baki Tapan (yazar) tarafından publitory.com da yaratılmış ve yazarın kendisi tarafından Creative Commons Attribution- NonCommercial-NoDerivs

Detaylı

İçindekiler. Çözüm Anahtarı... 102 Sözcük Listesi... 103. Copyright 2002 Max Hueber Verlag. ISBN 3 19 007470 4, 1. Auflage 1.

İçindekiler. Çözüm Anahtarı... 102 Sözcük Listesi... 103. Copyright 2002 Max Hueber Verlag. ISBN 3 19 007470 4, 1. Auflage 1. 1 Guten Tag oder Hallo!... 6 Merhaba! 2 Wer ist der Herr da rechts?... 10 Sağdaki bey kim? 3 Kennen Sie unsere Familie?... 14 Ailemizi tanıyor musunuz? 4 Haben Sie kein Auto?... 21 Arabanız yok mu? 5 Wie

Detaylı

Zierpflanzenproduktion in der Türkei

Zierpflanzenproduktion in der Türkei Zierpflanzenproduktion in der Türkei Dr.Savaş Titiz Essen-2008 Entwicklung der Produktionsflaechen ım türkischen Zierpflanzenanbau Anbauflaechen Üretim alanı (dekar) (da) 30000 25000 20000 15000 10000

Detaylı

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Oda dan Fuar Bölümü Söylefli. 44 Aus der Kammer Messeabteilung. Portre. 46 Neue Kammermitglieder

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Oda dan Fuar Bölümü Söylefli. 44 Aus der Kammer Messeabteilung. Portre. 46 Neue Kammermitglieder Editorial 5 Titelthema TÜRKEI Wirtschaftstrends zum Jahreswechsel 2005/2006... Aus Deutschland 11 Türkische Privatuni geplant... DEinternational... Aus der Türkei 16 Neues Gesetz zum Grunderwerb durch

Detaylı

Bald komm ich in die Schule. Yakında Okula Başlıyorum

Bald komm ich in die Schule. Yakında Okula Başlıyorum Bald komm ich in die Schule ist der Text: Yakında Okula Başlıyorum ald komme ich in die Schule ϝ ΧΩ ϑϭ γ Ύ Α ϳέ ϗ Δ γέω ϣ ϟ ϝ ΧΩ Δ γέω ϣ ϟ ϑϭ γ Ύ Α ϳέ ϗ nregungenanregungen zur Vorbereitung auf die Schule

Detaylı

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer VORWORT ÖNSÖZ Am 8. Mai 2013 wird die jährliche Mitgliederversammlung unserer Kammer stattfinden, die dieses Jahr im Istanbuler Mövenpick-Hotel zusammenkommt. Während der letzten Wahlperiode ist die Zahl

Detaylı

Schuljahr. Herkunftssprache Türkisch

Schuljahr. Herkunftssprache Türkisch / Schule / Name Schuljahr Allgemeine Arbeitshinweise Trage bitte auf diesem Blatt und auf deinen Arbeitspapieren deine Schule und deinen Namen ein. Kennzeichne bitte deine Entwurfsblätter (Kladde) und

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si INHALT İÇİNDEKİLER Zehn Milliarden Euro - zwanzig Milliarden Euro - dreißig Milliarden Euro...nein, es geht nicht um neue Finanzhilfen für mediterrane EU-Mitglieder, sondern um neue Meilensteine, die im

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si VORWORT ÖNSÖZ Erwartungsgemäß haben die türkischen Exporte nach Deutschland im vergangenen Jahr erstmals, aber dafür umso deutlicher die Grenze von 10 Milliarden Euro durchbrochen und mit 11,7 Milliarden

Detaylı

Der kleine Hase möchte lesen lernen

Der kleine Hase möchte lesen lernen Der kleine Hase möchte lesen lernen Der kleine Hase kann nicht lesen. Er will es aber lernen. Doch wie lernt man lesen? Er geht zum dicken Bären, der in einem Baum lebt. Der kleine Hase fragt den dicken

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si VORWORT ÖNSÖZ Staatsverschuldung bzw. Schuldenkrise ist ein Thema, das leider weiterhin die Wirtschaftsschlagzeilen dominiert und gerade im Mittelmeerraum teilweise beängstigende Dimensionen angenommen

Detaylı

Junis putzt zweimal am Tag seine Zähne. Aber warum?, fragt er seine Mutter. Mama erklärt ihm: Alle Menschen müssen Zähne putzen, ansonsten werden die Zähne krank. Sie können kleine Löcher kriegen und das

Detaylı

http://www.an-online.de/news/wirtschaft-detail-an/1884995?_link=&skip=&_g=deutsch-tuerkischer- Wirtschaftstag-lotet-Chancen-aus.

http://www.an-online.de/news/wirtschaft-detail-an/1884995?_link=&skip=&_g=deutsch-tuerkischer- Wirtschaftstag-lotet-Chancen-aus. Pressemeldungen vom 28.-29.11.2011 http://www.an-online.de/news/wirtschaft-detail-an/1884995?_link=&skip=&_g=deutsch-tuerkischer- Wirtschaftstag-lotet-Chancen-aus.html Deutsch-türkischer Wirtschaftstag

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si VORWORT ÖNSÖZ Im Jahre 1994 fanden sich 46 Unternehmen in Istanbul zusammen um die Deutsch-Türkische Industrie- und Handelskammer zu gründen. Im Laufe der folgenden fünfzehn Jahre wuchs die Mitgliederzahl

Detaylı

Voraussichtlicher Bruttoarbeitslohn (einschließlich Sachbezüge, Gratifikationen, Tantiemen usw.) im Inland im Wohnsitzstaat in (Drittstaat)

Voraussichtlicher Bruttoarbeitslohn (einschließlich Sachbezüge, Gratifikationen, Tantiemen usw.) im Inland im Wohnsitzstaat in (Drittstaat) Antrag auf Behandlung als unbeschränkt einkommensteuerpflichtiger Arbeitnehmer nach 1 Abs. 3 EStG für 201_ (Anlage Grenzpendler außerhalb EU/EWR zum Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung) Zur Beachtung: Für

Detaylı

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Interview. Portre. 42 44 47 Zahlen-Daten-Fakten. Oda dan Fuar Bölümü

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Interview. Portre. 42 44 47 Zahlen-Daten-Fakten. Oda dan Fuar Bölümü Editorial 5 Titelthema 6 Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Besuch in der Türkei... Aus Deutschland 11 IAA Länderfocus Türkei... Deutsche Konjunktur auf Wachstumskurs... Aus der Türkei 15 Türkischer Konjunkturmotor

Detaylı

Yılın ilk altı ayında yüzde 11 oranında ekonomik büyüme, dış ticaret hacminde iki haneli artış oranları, işsizlikte belirgin gerileme.

Yılın ilk altı ayında yüzde 11 oranında ekonomik büyüme, dış ticaret hacminde iki haneli artış oranları, işsizlikte belirgin gerileme. EDITORIAL EDİTÖRDEN 11 Prozent Wirtschaftswachstum im ersten Halbjahr, hohe zweistellige Zuwachsraten im Außenhandel, substantieller Rück - gang der Arbeitslosigkeit... die türkische Wirtschaft hat binnen

Detaylı

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu

Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan Weil Başkanlığındaki Türkiye Ekonomi Heyeti (Ankara, Konya, Istanbul) 4. 9. Mayıs 2014 Kayıt Formu Anmeldung zur Teilnahme an der Wirtschaftsdelegationsreise unter Leitung von Ministerpräsident Stephan Weil in die Türkei (Ankara, Konya, Istanbul), 4. 9. Mai 2014 Aşağı Saksonya Eyaleti Başbakanı Stephan

Detaylı

AÖĞRENCİLERİN DİKKATİNE!

AÖĞRENCİLERİN DİKKATİNE! A KİTAPÇIK TÜRÜ T.C. MİLLÎ EĞİTİM BAKANLIĞI ÖLÇME, DEĞERLENDİRME VE SINAV HİZMETLERİ GENEL MÜDÜRLÜĞÜ 8. SINIF ALMANCA 2015 8. SINIF 2. DÖNEM ALMANCA DERSİ MERKEZİ ORTAK SINAVI 30 NİSAN 2015 Saat: 11.20

Detaylı

Offenbarung in Christentum und Islam

Offenbarung in Christentum und Islam Interkulturelle und interreligiöse Symposien der Eugen-Biser-Stiftung 5 Offenbarung in Christentum und Islam Bearbeitet von Prof. Dr. Richard Heinzmann, Prof. Dr. Mualla Selçuk 1. Auflage 2011. Taschenbuch.

Detaylı

Wir verstehen uns gut Spielerisch Deutsch lernen

Wir verstehen uns gut Spielerisch Deutsch lernen Elke Schlösser Wir verstehen uns gut Spielerisch Deutsch lernen Methoden und Bausteine zur Sprachförderung für deutsche und zugewanderte Kinder als Kindergarten und Grundschule Ökotopia Verlag, Münster,

Detaylı

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Oda dan. Portre

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Oda dan. Portre Editorial Titelthema TÜRKEI Wirtschaftstrends kompakt... Aus Deutschland Deutsch-Türkischer Kooperationsrat... DAAD "Germany-Alumni"... Aus der Türkei Türkei: Attraktiver Markt für deutsche Firmen.. 5

Detaylı

Marc Landau Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odas Genel Sekreteri ve Yönetim Kurulu Üyesi

Marc Landau Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odas Genel Sekreteri ve Yönetim Kurulu Üyesi EDITORIAL ED TÖRDEN Mitte des Jahres kündigte die Bundesregierung das seit den 80er Jahren bestehende deutsch-türkische Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA). Die Kündigung des Doppelbesteuerungsabkommens

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si INHALT İÇİNDEKİLER Wieder einmal wird von den Börsen und ihren Kommenta - toren ökonomische Weltuntergangsstimmung verbreitet. Positive Firmenergebnisse spielen keine Rolle, vielmehr scheint deren Verkündung

Detaylı

COMPUTER: Mission Berlin. 9 Kasım, sabah saat 10 u 10 geçiyor. Almanya yı kurtarmak için 120 dakikan ve üç canın var. Komisere güvenebilir misin?

COMPUTER: Mission Berlin. 9 Kasım, sabah saat 10 u 10 geçiyor. Almanya yı kurtarmak için 120 dakikan ve üç canın var. Komisere güvenebilir misin? Bölum 03 Kant Sokağı na giderken Anna Kant Sokağı na doğru yola çıkar, ancak yolu bilmediği için adresi sormak zorunda kalır. Siyah kasklı motosikletliler yeniden ortaya çıktığında ve ona ateş ettiklerinde

Detaylı

TITA AN. Mediadaten & Anzeigenpreise Yayın Bilgileri & İlan Fiyatları. NetMedia GmbH

TITA AN. Mediadaten & Anzeigenpreise Yayın Bilgileri & İlan Fiyatları. NetMedia GmbH Mediadaten & Anzeigenpreise Yayın Bilgileri & İlan Fiyatları Die Titaan NetMedia GmbH: Ihr Fachverlag für Periodika des deutsch-türkischen Wirtschaftslebens Titaan NetMedia GmbH: Türk-Alman ekonomisinin

Detaylı

Offener Brief von Kadir Ugur, CEO BENTOUR REISEN, an den türkischen Minister für Kultur und Tourismus Mahir Ünal

Offener Brief von Kadir Ugur, CEO BENTOUR REISEN, an den türkischen Minister für Kultur und Tourismus Mahir Ünal Offener Brief von Kadir Ugur, CEO BENTOUR REISEN, an den türkischen Minister für Kultur und Tourismus Mahir Ünal Zürich 07.03.2016 Sehr geehrter Herr Kultur und Tourismus Minister Mahir Ünal, vor ca. 4

Detaylı

Antrag auf Erteilung/Verlängerung einer/eines İlk izin / Uzatma başvurusu

Antrag auf Erteilung/Verlängerung einer/eines İlk izin / Uzatma başvurusu Der Antrag ist auf Deutsch und leserlich auszufüllen: Başvuru Almanca ve okunaklı olarak doldurulmalıdır: Antrag auf Erteilung/Verlängerung einer/eines İlk izin / Uzatma başvurusu Aufenthaltserlaubnis

Detaylı

Radio D Teil 1. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Ders 19 Sahtekarlık ortaya çıkar

Radio D Teil 1. Deutsch lernen und unterrichten Arbeitsmaterialien. Ders 19 Sahtekarlık ortaya çıkar Ders 19 Sahtekarlık ortaya çıkar Tarladakı esrarengiz şekilleri çiftçiler yapmış olsalar da, UFOların varlığına inanır. ve köylülerle konuşmak için köy birahanesine giderler. ve buğday tarlalarındaki şekillerle

Detaylı

Forum Demenz / Alzheimer Wie gehe ich damit um? Sylvia Kern, Geschäftsführerin 1

Forum Demenz / Alzheimer Wie gehe ich damit um? Sylvia Kern, Geschäftsführerin 1 Forum Demenz / Alzheimer Wie gehe ich damit um? Sylvia Kern, Geschäftsführerin 1 Sylvia Kern, Geschäftsführerin 2 Bakım uygun olmalı herkes için Kültüre uygun yaşlılar bakımı ile ilgili bilgilendirme günü

Detaylı

Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası nın Değerli Üyeleri, Sayın ODA okurları,

Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası nın Değerli Üyeleri, Sayın ODA okurları, VORWORT ÖNSÖZ Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, verehrte Leserinnen und Leser der ODA, der Countdown läuft zum Start vieler aufregender Ereignisse in den kommenden

Detaylı

Orientierende Überprüfung der muttersprachlichen Kompetenz Türkisch sprechender Kleinkindern

Orientierende Überprüfung der muttersprachlichen Kompetenz Türkisch sprechender Kleinkindern Orientierende Überprüfung der muttersprachlichen Kompetenz Türkisch sprechender Kleinkindern Herausgeber: Arbeitskreis Mehrsprachigkeit bei Kindern, Region Hannover (Sozialpädiatrie und Jugendmedizin)

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si EDITORIAL EDİTÖRDEN Der deutsch-türkische Warenaustausch konnte 2011 einen sehr guten Start verzeichnen. Im ersten Quartal legten die deutschen Exporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 46,1% auf 5,1

Detaylı

Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası nın Değerli Üyeleri, Sayın ODA okurları,

Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası nın Değerli Üyeleri, Sayın ODA okurları, VORWORT ÖNSÖZ Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, verehrte Leserinnen und Leser der ODA, der Countdown läuft zum Start vieler aufregender Ereignisse in den kommenden

Detaylı

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer VORWORT ÖNSÖz Es ist die pure Idylle. Am Ende einer großen Baumschule, eingerahmt von zwei bewaldeten Hügeln, erstreckt sich ein grünes Tal, zwölf Hektar groß, so beschrieb eine überregionale deutsche

Detaylı

Sonderwerbeformen Gültig ab Januar 2011

Sonderwerbeformen Gültig ab Januar 2011 Sonderwerbeformen Gültig ab Januar 2011 Titelseite unten rechts 1. Sayfa sağ alt köşe 1 x 50, 2 x 50, 3 x 50, 4 x 50, 5 x 50 10,- 3 x 50 1x50 3x55 Titelkopf-Anzeige 1. Sayfa sağ üst köşe 3 x 55 12,- TV-Seiten

Detaylı

İçinde neler olduğunu keşfedin!

İçinde neler olduğunu keşfedin! İçinde neler olduğunu keşfedin! Büyük Eindeneyime junges Unternehmen sahip genç bir mit şirket viel Erfahrung Yenilikçi olabilmenin önemli bir şartı Die da Fähigkeit deneyimdir zur Innovation ist nicht

Detaylı

TITA AN. NetMedia GmbH. Titaan NetMedia GmbH: Türk-Alman ekonomisinin süreli yayınlarında uzman

TITA AN. NetMedia GmbH. Titaan NetMedia GmbH: Türk-Alman ekonomisinin süreli yayınlarında uzman Die Titaan : Ihr Fachverlag für Periodika des deutsch-türkischen Wirtschaftslebens Titaan : Türk-Alman ekonomisinin süreli yayınlarında uzman Als offizielle Publikation der Türkisch- Deutschen Industrie-

Detaylı

Türkei Chemie- und chemische Industrie

Türkei Chemie- und chemische Industrie JULI-AUGUST TEMMUZ-AĞUSTOS 2015 Türkei Chemie- und chemische Industrie Türk kimya ve kimyevi maddeler sektörü Mobiles Internet-Banking auf dem Vormarsch İnternet ve mobil bankacılığa rekor ilgi Türkische

Detaylı

EDITORIAL EDİTÖR DEN. Liebe Mitglieder, sehr geehrte Leserinnen und Leser,

EDITORIAL EDİTÖR DEN. Liebe Mitglieder, sehr geehrte Leserinnen und Leser, EDITORIAL EDİTÖR DEN Liebe Mitglieder, sehr geehrte Leserinnen und Leser, wie alle gesellschaftlichen Gruppen muss auch die Wirtschaft auf die Gestaltung der Politik Einfluss nehmen. Im türkisch-deutschen

Detaylı

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Söylefli. Portre. 44 Messeabteilung. Oda dan. 46 Buchbesprechung. Fuar Bölümü

Sunufl Kapak Konusu. Almanya dan. Türkiye den. Söylefli. Portre. 44 Messeabteilung. Oda dan. 46 Buchbesprechung. Fuar Bölümü Editorial Titelthema Die Schwarzmeerregion: Trabzon und Samsun an der Schwelle des Wandels... Aus Deutschland Bei UMTS Deutschland mit an der Spitze... Innovative Regionen für Europa... Green Ventures

Detaylı

AKIŞ MAKİNA MOTOR DÖKÜM SANAYİ VE TİCARET LİMİTED ŞİRKETİ AKIS MASCHINEN MOTOR CASTING INDUSTRIE UND TRADING CO

AKIŞ MAKİNA MOTOR DÖKÜM SANAYİ VE TİCARET LİMİTED ŞİRKETİ AKIS MASCHINEN MOTOR CASTING INDUSTRIE UND TRADING CO AKIŞ MAKİNA MOTOR DÖKÜM SANAYİ VE TİCARET LİMİTED ŞİRKETİ Teknolojisinin temeli 1978 yılına dayanan Akış, elde ettiği deneyim ve bilgiyi, zaman içerisinde yeni yatırımları ile buluşturarak, entegre bir

Detaylı

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer VORWORT ÖNSÖZ Deutschland hat im ersten Halbjahr 2012 mit einem Handelsvolumen von 17 Milliarden Dollar seinen ersten Platz unter den Handelspartnern der Türkei behaupten können. Auf Platz zwei folgte

Detaylı

Green City Energy Der alternative Energiedienstleister

Green City Energy Der alternative Energiedienstleister Green City Energy Der alternative Energiedienstleister Green City Energy Verwaltungs GmbH - Zirkus-Krone-Str. 10-80335 München Wolfgang Lange Genel Müdür 82031 Grünwald Green City Energy Verwaltungs GmbH

Detaylı

Erfolgsgeschichten Migranten qualifizieren sich als Ausbilder München 23.02.2012

Erfolgsgeschichten Migranten qualifizieren sich als Ausbilder München 23.02.2012 Erfolgsgeschichten Migranten qualifizieren sich als Ausbilder München 23.02.2012 Es liegt mir, Menschen zu qualifizieren, ausbilden gefällt mir einfach Atila Aydin, Inhaber des PostCafe in München, nimmt

Detaylı

ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz. Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin

ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz. Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, wie Ihnen bekannt ist, bringen wir

Detaylı

Unterstützung der Bundesregierung zu. Baflar l bir yeni y l geçirmenizi temenni ediyorum. Mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches neues Jahr.

Unterstützung der Bundesregierung zu. Baflar l bir yeni y l geçirmenizi temenni ediyorum. Mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches neues Jahr. EDITORIAL ED TÖRDEN Trotz Weltwirtschaftskrise war für die Kammer kein schlechtes Jahr. Um über hundert Firmen ist die Zahl unserer Mitglieder im Jahresverlauf gestiegen und wir nähern uns der Marke von

Detaylı

ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz. Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin

ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz. Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin Wir erwarten Ihre Unterstützung für unser ODA Magazin ODA Dergimize desteğinizi bekliyoruz Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, wie Ihnen bekannt ist, bringen wir

Detaylı

Research Game - The European scientific research game Spielregeln

Research Game - The European scientific research game Spielregeln Research Game The European scientific research game Spielregeln 1.. Das Spiel 1. 1 Research Game das Forschungsspiel Das Projekt kombiniert praktische und theoretische Aktivitäten mit der Arbeit am Computer,

Detaylı

Sunufl. Almanya dan. Türkiye den. Portre. Yeni Üyeler

Sunufl. Almanya dan. Türkiye den. Portre. Yeni Üyeler Editorial 5 Titelthema 6 TÜRKEI Wirtschaftstrends kompakt zur Jahresmitte 2006... Aus Deutschland 10 IHKs erhalten gute Noten... Elektronischer Handel wird immer beliebter... ECR-Tag setzt auf Konsumentendemokratie...

Detaylı

24 Investitionsgebiete. 06 Leasing-, 30 AHK. 10 Umsatzziel der. 34 Mitgliederver - 12 Türkei wird zur. 18 Türkische. 37 Delegationsreise

24 Investitionsgebiete. 06 Leasing-, 30 AHK. 10 Umsatzziel der. 34 Mitgliederver - 12 Türkei wird zur. 18 Türkische. 37 Delegationsreise INHALT İÇİNDEKİLER 06 Leasing-, Factoring- und Finanzierungsunternehmen Finansal kiralama, fakto ring ve finansman şirketleri 24 Investitionsgebiete in Deutschland: Bayern / Hamburg Almanya nın Yatırım

Detaylı

Okul öncesi Almanca dil gelişimi

Okul öncesi Almanca dil gelişimi TÜRKÇE TÜRKISCH Okul öncesi Almanca dil gelişimi Deutschkenntnisse von Vorschulkindern Veliler için anket (soru) formu Elternfragebogen Wünschen Sie den Fragebogen in einer anderen Sprache, können Sie

Detaylı

Webseiten-Bericht für kredikartihesapsorgulama.com

Webseiten-Bericht für kredikartihesapsorgulama.com Webseiten-Bericht für kredikartihesapsorgulama.com Generiert am 09 Oktober 2015 18:53 PM Der Wert ist 76/100 SEO Inhalte Seitentitel Kredi Kartı Borç Sorgulama Ve Öğrenme Länge : 37 Perfekt, denn Ihr Seitentitel

Detaylı

Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası'nın değerli üyeleri, saygıdeğer ODA okuyucuları,

Alman-Türk Ticaret ve Sanayi Odası'nın değerli üyeleri, saygıdeğer ODA okuyucuları, VORWORT ÖNSÖZ Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrie und Handelskammer, verehrte Leserinnen und Leser der ODA, der Fokus unserer Kammerarbeit zielt immer darauf ab, einen konkreten Mehrwert

Detaylı

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer

Marc Lan da u Geschäftsfüh ren des Vors tand smitg li ed der De utsch-tür kisc hen In dus tri e- und Han dels kam mer EDITORIAL EDİTÖRDEN war im Endergebnis ein gutes Jahr für die deutsch-türkischen Wirtschaftsbeziehungen. Per Ende Oktober hatten die deutschen Lieferungen 13 Milliarden Euro erreicht, so dass die deutsche

Detaylı

Soma - Taziye Mesajı. Soma - Beileidserklärung

Soma - Taziye Mesajı. Soma - Beileidserklärung VORWORT ÖNSÖZ FOTOS: AHK Soma - Beileidserklärung Das Grubenunglück in Soma hat viele Menschenleben gefordert. Im ganzen Land herrscht Trauer. Die Deutsch-Türkische Industrieund Handelskammer teilt den

Detaylı

ALMANYA. 2012, Almanya için rekor y l ol. Deutschland xxxxx DÜNYA / ÜLKE DOSYASI

ALMANYA. 2012, Almanya için rekor y l ol. Deutschland xxxxx DÜNYA / ÜLKE DOSYASI ALMANYA DÜNYA / ÜLKE DOSYASI Deutschland xxxxx 2012, Almanya için rekor y l ol 4 l Almanya A eki kri, Almanya ya yara Die EU Krise kam Deutschland zugute Ferit B.PARLAK Ankara Vertreter der DÜNYA Zeitung

Detaylı

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si

Marc Lan da u Al man-türk Ti ca ret ve Sa na yi Oda sı Ge nel Sek re te ri ve Yö ne tim Ku ru lu Üye si VORWORT ÖNSÖZ Nach den Spitzenergebnissen von 8-9% in den beiden Vorjahren hat sich das türkische Wirtschaftswachstum im Jahr abgekühlt. Aber auch mit einer Wachstumsrate von rund 3% lag die Türkei noch

Detaylı

Übersetzung in die türkische Sprache

Übersetzung in die türkische Sprache Übersetzung in die türkische Sprache Wer macht was? Kim ne yapıyor? ı Ihre Seniorenarbeit informiert und berät Sie zu seniorenspezifischen Angeboten und Veranstaltungen innerhalb und außerhalb von Seniorenfreizeitstätten.

Detaylı

Global Positioning Satellite System (GPS) Yrd.Doç.Dr.Tamer Baybura

Global Positioning Satellite System (GPS) Yrd.Doç.Dr.Tamer Baybura Global Positioning Satellite System (GPS) Yrd.Doç.Dr.Tamer Baybura İçindekiler GPS Sisteminin Tanımı Çalışma Prensibi Uygulama Alanları GPS Çeşitleri El GPS (Hand-held GPS) Tanıtımı EL GPS Kullanımı GPS

Detaylı

EDITORIAL ED TÖR DEN. Sehr verehrte Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder der TD-IHK,

EDITORIAL ED TÖR DEN. Sehr verehrte Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder der TD-IHK, EDITORIAL ED TÖR DEN Sehr verehrte Leserinnen und Leser, liebe Mitglieder der TD-IHK, zu unserer ersten Ausgabe des TD-IHK Magazins im Jahr 2010 möchte ich Sie herzlich begrüßen. Wir freuen uns, Sie auch

Detaylı

Inhaltsverzeichnis // İçindekiler

Inhaltsverzeichnis // İçindekiler Türkei-Barometer 011 Eine Befragung von Führungskräften deutscher, österreichischer und Schweizer Unternehmen in der Türkei Ergebnisbericht Türkiye Barometresi 011 Türkiye deki Alman, Avusturya ve İsviçreli

Detaylı

Inhaltsverzeichnis // İçindekiler

Inhaltsverzeichnis // İçindekiler Türkei-Barometer 011 Eine Befragung von Führungskräften deutscher, österreichischer und Schweizer Unternehmen in der Türkei Ergebnisbericht Türkiye Barometresi 011 Türkiye deki Alman, Avusturya ve İsviçreli

Detaylı

Projektierung von Photovoltaik- Systemen in der Türkei. Praktische Erfahrungen in der

Projektierung von Photovoltaik- Systemen in der Türkei. Praktische Erfahrungen in der Projektierung von Photovoltaik- Systemen in der Türkei Praktische Erfahrungen in der New Energy, Renewable Energy Projektierung und dem Netzanschluss Mustafa HERDEM Genel Müdür Else Enerji 19.11.2013 Gliederung

Detaylı

Dinleyiniz Hören&Sie

Dinleyiniz Hören&Sie Dinleyiniz Hören&Sie Datum&/&Tarih Freitag&/&Cuma)25.05.2012 Samstag&/&Cumartesi)26.05.2012 09:30&8&18:00 Ort&/&Yer Müzik Terapi Türkiye de iki farkl Müzik Terapi yöntemi bir arada yürütülmektedir. Birincisi

Detaylı

AÖĞRENCİLERİN DİKKATİNE!

AÖĞRENCİLERİN DİKKATİNE! A KİTAPÇIK TÜRÜ T.C. MİLLÎ EĞİTİM BAKANLIĞI ÖLÇME, DEĞERLENDİRME VE SINAV HİZMETLERİ GENEL MÜDÜRLÜĞÜ 8. SINIF ALMANCA 2015 8. SINIF 1. DÖNEM ALMANCA DERSİ MERKEZİ ORTAK SINAVI 26 KASIM 2015 Saat: 11.20

Detaylı

Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, verehrte Leserinnen und Leser der ODA,

Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, verehrte Leserinnen und Leser der ODA, VORWORT ÖNSÖZ Sehr geehrte Mitglieder der Deutsch-Türkischen Industrieund Handelskammer, verehrte Leserinnen und Leser der ODA, Sichtbarkeit schafft Anerkennung, so lautet unser Jahresmotto für 2015. Unter

Detaylı

Değerli Okuyucular, Liebe Leser,

Değerli Okuyucular, Liebe Leser, VORWORT ÖNSÖZ Liebe Leser, Deutschland war auch im dritten Quartal mit 27,7 Mrd. USD (9,2%) Handelsvolumen der wichtigste Außenhandelspartner der Türkei, gefolgt von Russland mit 24 Mrd. USD (8%) und China

Detaylı

------------ Islam (isteğe bagli) Sezer (esinizin soy adi) 01.01.1983 (doğum tarihi) Deutsch (milliyeti)

------------ Islam (isteğe bagli) Sezer (esinizin soy adi) 01.01.1983 (doğum tarihi) Deutsch (milliyeti) Antrag auf Erteilung einer Aufenthalterlaubnis İKAMET MÜSAADESİ İÇİN DİLEKÇE Deutsch Türkisch Almanca - Türkçe 1. Familienname Soyadı 2. 3. 4. 5. bei Frauen: Geburtsname Kadınlarda: Kızlık soyadı Vornamen

Detaylı

PROGİS SOFTWARE GMBH. İletişim & Adresler

PROGİS SOFTWARE GMBH. İletişim & Adresler PROGİS SOFTWARE GMBH İletişim & Adresler Postgasse 6, 9500 Villach, Avusturya Firma Tanımı PROGIS Software Ltd. Şti. GIS yazılım teknolojileri geliştirme ve kırsal alan üzerinde uygulama konularında uzmanlaşmıştır.

Detaylı

Arbeiten Ausbildung Fort-/Weiterbildung Studium. Çalışmak Meslek Eğitimi Mesleği İlerletme/Geliştirme Eğitimi Yüksek Öğrenim

Arbeiten Ausbildung Fort-/Weiterbildung Studium. Çalışmak Meslek Eğitimi Mesleği İlerletme/Geliştirme Eğitimi Yüksek Öğrenim Perspektiven in der Altenhilfe Yaşlı Yardımında Perspektifler Arbeiten Ausbildung Fort-/Weiterbildung Studium Çalışmak Meslek Eğitimi Mesleği İlerletme/Geliştirme Eğitimi Yüksek Öğrenim Warum in der Pflege

Detaylı